Sonstiges

Alte Technik Schlechte Technik

Ich habe vier Kassettenrecorder. Was das ist? Jungspunte werden das nicht mehr kennen. Wikipedia sagt:

Kassettenrekorder sind eine spezielle Form der Rekorder, bei denen die Tonaufzeichnung analog auf Compact-Cassetten geschieht. Sie sind eine in den 1970ern populär gewordene kleine Variante der Tonbandgeräte. Die Compact-Cassette wurde 1963 von Philips auf den Markt gebracht.

Und? Mein Kassettenrecorder Nummer 1 geht nicht. Kabutt. Ausgeleiert. Kassettenrecorder Nummer 2 geht nicht. Kabutt. Tot. Kassettenrecorder Nummer 3 geht nicht. Kabutt. Spielt zu langsam. Kassettenrecorder Nummer 4 geht nicht. Kabutt. Macht laute Nebengeräusche beim Abspielen. Und nun? Soll ich meinen Kindern zum Einschlafen etwa aus dem Netz Kinderlieder streamen? Dat läuft bestimmt besser als olle Kassetten mit einem Kassettenrekorder. Gibts denn überhaupt Internetradiostationen für Kinder?

Für die Nachwelt und Internetarchäologen:


Neue Stellenangebote

(Junior) Social Media Manager (m/f/d)
IUBH Internationale Hochschule in Berlin
Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Marketing Manager Content & PR (m/w/d)
XING Events GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


1. Ein Kassettenrecorder
Kassettenrecorder

2. Eine Kassette, auf der Töne gespeichert sind. Beispielsweise Musiktöne oder Sprachlaute von Menschen, Fischen und Blumen beim Wachsen. Diese können vom Kassettenrecorder abgehört und widergegeben werden:
Kassette


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare