Sonstiges

Lass Dein Buchprojekt managen: Kostenlos für 6 Monate

Bernd Röhtlingshoefer – dessen Namen ich mir immer noch nicht merken kann und man verzeihe mir, wenn ich ihn wieder falsch geschrieben habe – bietet etwas ziemlich cooles an, dieses crazy Marketinghuhn und ich traue es dem alten Marketingfuchs, Erfinder des Sloganizers, locker zu, dass er Erfolg haben wird.

PIMP MY BOOK heisst seine Aktion:

In der Buchbranche werden nur wenige Titel zu echten Hinguckern getrimmt. Ich schätze, dass nicht einmal 1% der Titel, die auf dem Markt sind, ausreichend beworben werden – bei rund 70.000 Neuerscheinungen jährlich sind das nur 700 Titel. Und die anderen 69.300? Und die, die auf der Backliste stehen? Und die, die noch im Lager liegen?

Da sieht es ziemlich düster aus. Denn die ganze Branche ist von der „Starmania“ infiziert. Nur für Toptitel gibt es Budgets, nur Toptitel werden beim Leser beworben. Nur Toptitel werden rezensiert. Schlimmer noch. Die Marketingmethoden, die Verlage anwenden funktionieren nur bei Bestsellern.

Aber es gibt Marketingmethoden für Backlist-Titel, Erstlingswerke, Selbstverleger oder Miniauflagen. In meinem Buch Kauf! Mich! Jetzt! habe ich sie dargestellt. Sie basieren auf dem direkten Kontakt zum Leser, der Nutzung von Netzwerken und der Stimulation von Mundpropaganda als Mittel für einen nachhaltigen Bucherfolg.

Mit der Aktion „Pimp My Book“ will ich beweisen, dass sie funktionieren.

Bis zu drei Teilnehmer werde ich mit den geeigneten Werbestrategien vertraut machen. Ich entwerfe ein individuelles Werbekonzept für Sie und werde Sie sechs Monate lang coachen. Kostenlos. Voraussetzungen sind: ein spannendes Buchprojekt, Ihre ernsthafte Mitarbeit, Ihre Bereitschaft die Ergebnisse der Aktion mit mir auszuwerten und zu präsentieren.

Wenn das nicht ein Angebot ist, meine Damen und Herren Schreibkünstler, was dann? Eine gute Symbiose, super Werbung für Bernd und super Werbung für Euch.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare