Sonstiges

TV-PR: Mit Video-Footage günstig ins Fernsehen

Ein Report über Eure Firma wäre super und das im Fernsehen? Nur wie? herkömmliche PR macht doch da nix, oder? Nein, nicht richtig! PRPortal.de:

Was ist Video-Footage?: TV gerechtes Bildmaterial über ein bestimmtes Thema, welches als sinnvoll geschnittenes Rohmaterial kostenfrei allen interessierten TV-Magazinen zur Verfügung gestellt wird. Dabei werden alle TV-Standards, wie Licht, Ton und Inszenierung eingehalten. Selbstverständlich wird das Footage nur mit den atmosphärischen Geräuschen, kurz: Atmo, und ohne Musik produziert. Daneben informiert ein so genannter Beipack-, oder Waschzettel Sekundengenau was gerade im Bild zu sehen ist. Bei Bedarf werden weiterführende Informationen gegeben.
Video-Footage wird nur mit einer vorher durchgeführten Sendeplatzanalyse erstellt. Nur sie stellt sicher, daß das Thema an die gewünschte Zielgruppe kommuniziert wird. Sollte beides nicht gegeben sein, wird auf den Einsatz von Video-Footage verzichtet.

Video-Footage wird ausschließlich auf Beta SP Cassetten in analoger Qualität angeboten und, bei Bedarf, auch digital bereitgestellt.

Video-Footage erhöht die kostenfreie Ausstrahlung eines Themas um ein Vielfaches, da für die Sender keine oder nur geringe Drehkosten (Wunsch nach eigenem Interview) anfallen. Gut gemachtes Video-Footage ist Bildfundus und Basis für spätere Filme für die internen und externe Kommunikation, ob Messefilm, Produktinformationsfilm oder Opener auf Veranstaltungen.

Aber die Kosten? Wieso nicht zuerst nach dem Nutzen fragen?

Obwohl allen klar ist, daß das TV das wichtigste Medium in Deutschland ist. Nach der repräsentativen Langzeitstudie „TimeBudget10“, die Ende diesen Jahres von der SevenOne Media GmbH veröffentlich wurde, halten 79% der Deutschen das Fernsehen nicht nur für das wichtigste Medium, sie verbringen hiermit auch die meiste Zeit und halten die Themenkompetenz der Fernsehmacher für Spitze. Vor Radio, vor Print und vor dem Internet.

Ok, gut, also wie sind die Kosten?

Daumenformel für Footage bei 1 Drehtag ca. 6.000 €, bei zwei Drehtagen ca. 8.000 €

Lest weiter im Artikel über Video-Footage auf PRPortal >>


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar

  • 6000 – 8000 Euro? Das gibt’s schon günstiger. Außerdem finde ich interessant, dass „footage“ extra produziert wird 😉

    Mal zum Vergleich:

    Ich vermarkte zum Beispiel professionell gemachte TV-Sponsoring-Beiträge zum Thema „Gesundheit und Wellness“, für unter 5000 €. D.h. Ein redaktioneller 4 Minuten TV-Magazin Beitrag incl. Dreh, Text, Anmoderation, Sendeplatz in Business-Zielgruppe.

    Das ist kein footage (Filmmaterial, das man so wie so hat und jetzt Zweit- oder Drittverwertung erfährt), sondern das ist für eine Zielgruppe produzierte Werbung.