Sonstiges

Reisenanzeigenservice

via lumma einen neuen Online Service entdeckt (komisch, daß er manchmal nicht nur über Essen blogged :-)): Reiseanzeigenservice.de (hey, eine generische Domain).

Pfiffige Idee für Inhaber von Ferienwohnungen etcpp:

Geben Sie den Anzeigentext oder die fertige Anzeige aus Ihrem System ein und wählen Sie die Region oder die Tageszeitung aus. Was Sie dafür benötigen ist nur eine deutsche Bankverbindung. Alles andere – von der Buchung bis zur Rechnung – erledigen wir

So sieht es aus:
Reiseanzeigeservice

Trotzdem es ein pfiffige Idee ist und ich dem Macher viel Erfolg wünsche, Kritik muss natürlich auch sein:
Mir gefällt es nicht, daß ich nicht sehe, was der Service dafür abkassiert. Ist das kostenlos? Kostet mich der Service etwas? Kostet es mich als Gewerblicher etwas, aber nicht als Privater? Wieviel kostet mich das überhaupt? Diese mangelnde Trasparenz ist ein Pferdefuß. Daneben ist es schade, daß ich statt nach Region und Zeitung, nicht auch zusätzlich nach Zielpublikum (und dann damit nach geeigneten Zeitungen) filtern kann und kein Budget vorgeben kann, um systemseitig ein Set von Zeitungen vorgeschlagen zu bekommen, um mein Budget auszuschöpfen. Was auch nicht so gelungen ist, daß ich mühselig zu jeder einzelnen Zeitung ein Infofenster aufschlagen muß. Besser wäre natürlich eine sortierbare Tabelle anzubieten und sich dann daraus die Geeigneten rauszupicken. Aber, noch ist kein Onlineservice perfekt geboren, sondern wurde erst mit der Zeit immer besser, insofern ist das alles halb so wild.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.