Sonstiges

Reiseblogs haben was für sich

Irgendwie gefällt mir die Art und Weise über ein Blog Kontakt zu halten, wenn man auf Reise ist. In dem Falle blogged Seong aus Südkorea. Statt ollen Mails kann man seinen Weg und seine Impressionen hier und da verfolgen. Und damit auch vom Land etwas kennenlernen. Für mich persönlich sehe ich bereits schon an diesem ansatzweisen Reiseblog wieviel Laune ein Austausch mit einem persönlich Bekannten das Ganze auf diese Art und Weise machen kann.

Eine Eigenheit für Reiseblogs fällt mir auf, gut für ein Plugin: Man benötigt die lokale Uhrzeit des Reisenden vor Ort. Ist eine nette, aber nicht so ganz unwichtige Info. Mir würde schon eine kleine Sonne/Mond Grafik reichen. Dazu noch eine lokale Wetterangabe und fertig ist dieses Special für Reiseblogs, das auf anderen Blog eher weniger Sinn macht.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare