Sonstiges

Ebay für Doofe

eine Frage, da ich mit EBay nicht so fit bin: Ich würde gerne in meinem aktuellen Angebot einen separaten Zusatzhinweis posten. Laut Hilfebeschreibung dürfte ich das auch, da zwar bereits ein Angebot vorliegt (hey.. hey… ich werde also nicht für 1 Euro/Std arbeiten müssen :-)), aber noch lange nicht die letzten 12 Stunden angebrochen sind:
Wenn für Ihr Angebot bereits ein Gebot, Preisangebot bzw. Verkauf vorliegt oder das Angebot innerhalb der nächsten 12 Stunden endet, haben Sie nur die folgenden Möglichkeiten: Sie können weitere Informationen zur Artikelbeschreibung hinzufügen (Ausnahme: Wenn für Ihr Angebot bereits ein Gebot bzw. Kauf vorliegt und das Angebot innerhalb der nächsten 12 Stunden endet, können Sie die Beschreibung nicht ergänzen bzw. keine zweite Kategorie hinzufügen.
Ich kann aber an der Beschreibung nix ergänzen, nur so einen Schrott wie Zusatzkategorie, Zahlungsmethoden und dergleichen Geplänkel. Wo kann ich denn textliche Zusatzbemerkungen reinschreiben? Geht das so nicht? Obwohl ich mir sicher bin, das schon mal bei einer anderen Versteigerung so gemacht zu haben.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

13 Kommentare

  • Wenn Du im „Überarbeiten“-Menü bist, musst Du unterhalb der Artikelbschreibung auf „Zur Beschreibung hinzufügen“ klicken. Dann kannst Du die Ergänzung eintippen, die dann unter der Artikelbeschreibung erscheint. Aber Vorsicht, diese Ergänzung kannst Du im Nachhinein nicht mehr korrigieren!

    Btw: Bei der nächsten Auktion würde ich ein Foto einsetzen -> Auktionen mit Bildern werden grundsätzlich stärker beachtet. 🙂

  • danke, das war gut versteckt 🙂 Ich verstehe irgendwie Null, wieso EBay so erfolgreich ist, denn die Usability ist grottenschlecht.

  • Hast Du die Auktion bei 1EUR gestartet? Ich glaub, ich hab es so aus diesem Eintrag rausgelesen, aber wär nett, wenn Du’s nochmal bestätigst.

  • Na, dann bin ich mal auf den Bericht gespannt, wenn das ganze über die Bühne gegangen ist. 😉 Hast Du mit 99EUR schon die Fahrkarte durch Deutschland eingerechnet, wenn plötzlich ein Ur-Bayr Dich auf seine Alm holt?

  • 499 ist ein Schnäppchen, das sich sehr schnell rentiert. Sich mit Ebay auszukennen, ist nämlich wesentlich nutzbringender als Wissen über Weblogs. 😉

  • der Fixpreis ist völlig ok. EBAy ist in meinen Augen eine Testplattform, die aber mW nicht besonders gut aussagekärftig ist. Jedoch, angesichts des Einstellungsaufwands und der einigermassen guten Verbreitung der Nutzerschaft die bequemste Form, einen Markt anzutesten. Zu hoch wollte ich nicht ansetzen, fix eigentlich auch nicht und 1 Euro auch nicht. Insofern sind die 99 Euro eher eine Art gefühlte Mitte für den Startpreis gewesen.

  • Ebay ist schon sehr aussagekräftig, wenn ein Markt da ist. Selbst bei gut beschriebener Auktion, die zu einer Zeit ausläuft, wo die Zielgruppe Zeit zum Bieten hat, muss man schon mindestens 5 Interessenten haben, um einen guten Preis zu bekommen.

    Das Problem an Deiner Auktion ist, dass Du Dich vollkommen auf das Außen, d.h. die Blogosphäre mit allen Mechanismes, verlassen musst. Über Ebay stößt da kaum einer darauf oder selbst wenn, glaube ich nicht, dass er mitbietet.

  • das entspricht meinem Gedankengang: Zielgruppe sind diejenigen, die auch nur etwas Ahnung von Blogs haben. Und damit Blogs lesen. Und von der Aktion wissen. Es zielt nicht auf die ab, die null Ahnung haben, was ein Blog ist. Daher auch keine besondere EBAy-artige Aufbereotung, was auch immer das bei diesem Thema sein wmüßte, das kaum einer kennt.