Sonstiges

Yps is coming home

Yps Ne, oder? Yps… die Kultzeitschrift aus meiner Schulzeit vor ca. 20 Jahren soll wieder aufleben? Göil… die Meldung ist nicht ganz frisch, ich erfahre davon aber erst jetzt. Yuheee…

Mehr dazu auf der Yps-Fansite >>

Meldung von Oktober 2004:

Es wird Sie vielleicht freuen zu hören, dass wir im Egmont Ehapa Verlag derzeit in einer ernsthaften Planungsphase sind, um YPS nächstes Jahr wieder auferstehen zu lassen. Es ist noch nichts in trockenen Tüchern, aber während alle Ideen der letzten Jahre sich als undurchführbar/unkalkulierbar erwiesen hatten, sieht es jetzt doch sehr vielversprechend aus.

Ich selbst jedenfalls mache mich heute mit Kollegen zu einem tiefen Tauchgang ins Gimmick-Archiv auf. Ich habe den Redakteuren empfohlen, hier ab und zu „reinzulesen“. Daher herzliche Bitte – bombardieren Sie uns jetzt nicht mit E-Mails – wir müssen uns mit der Arbeit ranhalten. Aber wir lesen hier gerne mit und nehmen auch sicher die eine oder andere Anregung mit.

Schöne Grüße
Marion Egenberger
Leitung Public Relations
Egmont Ehapa Verlag / Berlin

Und im Februar die Planungsmeldung zum ersten Gimmick:

Wir haben uns nach langen Diskussionen für ein Gimmick entschieden, und es wird mit Sicherheit kein Pupskissen sein! Natürlich haben wir uns dabei auch von der Diskussion hier im Forum inspirieren lassen, wurden aber auch von den stark verschärften Sicherheitsrichtlinien des TÜV ausgebremst. Viele Dinge von damals sind heute nicht mehr machbar, oder wegen der „political correctness“ nicht mehr denkbar.
Im Augenblick kämpfen wir uns mühsam durch das Dickicht des Urheberrechts.
Innerhalb des Teams wird viel diskutiert, denn es ist bei uns wie hier im Forum:
2 Teilnehmer = 3 Meinungen. Aber Sie dürfen sicher sein, dass alle, die am Projekt mitarbeiten, auch Yps-Fans sind!

via Verstehen & Gestalten

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Sehr geil, ich war als Kind begeisterter Yps-Fan. Hatte um die 120 Hefte, hauptsächlich aus den 300ern. Leider habe ich die irgendwann komplett auf ’nem Flohmarkt verkauft.

  • GEIL!!
    Endlich wieder Kristalle züchten und Monster-Maden in der Blumenerde großziehen.

    Kanns kaum noch erwarten.
    Her Damit!

  • ja, das mit den Trackbacks ist bei WordPress unzuverlässig. Wenn es aber klappt (50/50), wird der Trackback wegen Spamproblematik von mir manuell dann freigegeben. In Deinem Fall liegt aber nix vor. Sorry für das Problem, möglicherweise wird es mit dem Update auf die 1.5er Version besser.

  • JUHUUU! Ich hoffe nur dass YPS wieder rauskommt. Wie gerne erinner ich mich noch an die Klapperschlangen in der Tüte, die Urzeitkrebse, die bei mir irgendwie nie so richtig groß wurden, vielleicht weil ich die Ausgabe mit dem Urzeitkrebsfutter verpasst habe, und mein absolutes Lieblingsgimmick: das Um-die-Ecke-Guckrohr!
    YPS muss wieder her – der Meinung bin ich schon lange!

  • hehe, ich fand die „Lebende Bohne“ genial und die Finger-Guillotine (da konnte man so herrlich die Mädels schocken 🙂

  • Klasse! Kein Wunder finde ich YPS nie im Schreibwarenhandel, wenn ich danach suche. Wusste gar nicht, dass es „aus dem Verkehr gezogen wurde“.

    Die Urzeitkrebse haben immerhin immer gelebt, auch wenn sie bei mir auch nie richtig gewachsen sind. Das Foto-Papier-Set habe ich noch jahrelang aufbewahrt und das Spritzfeuerzeug fährt sogar noch irgendwo hier rum.
    Auch die diversen Detektiv-Sets habe ich noch in bester Erinnerung.

    Die werden sicher geeignete und politsch korrekte Gimmicks finden. Ich freu mich schon!