Sonstiges

Ich bin unbewaffnet

oder wie Nico Lumma Bekanntschaft mit „freundlichen“ Bahnmitarbeitern machte. Köstlich 🙂


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und GrĂŒnder von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er ĂŒber 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • naja… schon köstlich… wenn auch ein wenig traurig…

    Mit einer erfolgsabhĂ€ngigen VergĂŒtung der 200.000 Bahnmitarbeiter wĂŒrde soetwas vielleicht seltener passieren…

    Das Problem der Service-Muffel ist IMO in D besonders groß. Warum? hmmm wenn man das wĂŒsste könnte man dem Problem also Konzern-Lenker vielleicht einfacher begegnen. Ideen?

  • es sollte natĂŒrlich heißen „als Konzern-Lenker“ (und nicht „also“)… nicht dass das noch jemand falsch versteht 😉

    ps: Konzern-Lenker in Bezug auf die Deutsche Bahn finde ich auch irgendwie „putzig“… als Kind dachte ich immer in der Lok vom Zug ist ein „LENKER“ (Lenkrad) wie im Auto drin…