Sonstiges

6% garantierte Verzinsung

gestern auf dem Unternehmerdialog ein interessantes, steuerliches Detail am Rande mitbekommen: Schuldet man dem Finanzamt Vorsteuer, wird die Schuld mit 6% verzinst. Umgekehrt aber genauso! Schuldet das Finanzamt Euch Geld – also Euer Guthaben – ist das mit 6% zu verzinsen. Da man als Selbstständiger die MWST für den Staat quasi verwaltet – vereinnahmt, aufs Bankkonto stellt und dann überweist – und es einem nicht selbst gehört, ist es dementsprechend nicht dumm, die Vorsteuer sofort beim Geschäftsvorfall ans FA zu überweisen. Das macht sich insbesondere dann „bezahlt“, wenn – klar – ein Guthaben anfällt und man zu denjenigen gehört, die eine quartalsweise Umsatzssteuererklärung machen dürfen. Immerhin, wo bekommt man schon 6% garantiert auf seine Kohle?

Sollten Steuerexperten anwesend sein, bitte um Ergänzung oder Korrektur.

(mehr zu Abgabefristen)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare