Sonstiges

WordPress Affäre: Matt is back

Matt meldet sich wieder online und muß nun das Chaos durchforsten. Ich sagte es bereits gestern: Laßt den jungen Mann nicht wie ein Arschloch im Regen stehen, er macht Urlaub und der Urlaub dürfte sich wohl erledigt haben. Das alleine tut mir schon weh, denn WordPress ist nicht eine Sekunde so wichtig, daß ich mir den Kopp machen muß, ein Urteil über Matt zu fällen. Er hat Bockmist gebaut und wird draus lernen. Fertig. Es gab Menschen, die haben wesentlich größere Fehler gemacht, als Suchmaschinennutzer etwas zu verärgern. So what.

Matt… trink Deinen Wein, lebe, genieße die Sonne und scheiss drauf. Wenn Du aus dem Urlaub zurück bist, schreibste halt einen Dumpfbacken Artikel, senkst Dein Haupt und gut ist. Nur aus Fehlern wird man cleverer. Und die Kommentatores halten es genauso im Einklang:

Oh no! You tried to make money? That can’t be true?

People do things. Some smart, some not so smart. We learn. We move on.

Have a good vacation.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • Der selben Meinung bin ich auch. Aber ich habe auch den Eindruck dass der sonst so wilde Blogmopp diesmal sehr fair war. Oder täusche ich mich?

  • ich denke, das liegt an der Popularität von Worpdress und der Macher dahinter. Zumal Matt auch den Scheiss nicht anscheinend für sich, sondern zur Deckung der laufenden Kosten betrieben hat. Daher die Fairness (außer dem Mr. Kottke, der mich persönlich sehr enttäuscht hat, aber was solls)

  • Jeder macht Fehler und das ist menschlich. Wenn er daraus lernt (und das hat er wohl), so ist für mich die Sache gegessen.

  • „Das ist das Schöne an einem Fehler: Man muß ihn nicht zweimal machen.“ Thomas Alva Edison (1847-1931)

    Ich denke nicht, dass er als Person (sein Ruf) gross Schaden nehmen wird. Und WordPress IMO auch nicht, dafür hat das Problem auch zu wenig mit der Software selbst zu tun.