Sonstiges

Auto-Piercing die II.

AutopiercingBurkhard hat bereits am 23.03.05 über die verrückte Idee geschrieben, die in Deutschland langsam aber sicher die Runde macht: Auto-Piercing. Mehr dazu auf der Seite der (Marketingagentur) www.brilliant-mobile-design.de/. Nun habe ich heute im Autoradio (ich sollte öfters länger fahren) im Sender FFH genau diese Story vernommen. Die Infos waren amüsant, denn der Moderator fragte den Chefe der Firma, was sich denn nun die Kunden alles in den Stahlbehälter tun (den man übrigens nur bei der Firma wechseln sollte, da die ein eigenes Verfahren haben, das diesen Behälter luft/wasser/staubdicht verschließt. Oooookay, wozu ist man im Radio ;-)? Das geht los von dem ersten ausgefallenen Milchzahn, einem Schnuller, einem Kamm (Friseuse natürlich) bis hin zu [setzt irgendwas Verrücktes ein].

Ich lieeebe solche crazy Ideen! Gibt es doch noch Hoffnung für Deutschland?

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar

  • Die verrückte Idee mit dem Autopiercing gibt es was neues unter http://www.juwel-autopiercing.de dort gibt es jetzt auch eckige und 24 Karat vergoldete Autopiercings mit TÜV- Gutachten.
    Die haben sogar eines mit Totenkopf drin. Das passt ja zum gegenwärtigen Bundeswehrthema.