Sonstiges

Google AdSense: Kleinvieh macht auch Mist

Thomas packt einen Link zu einem aktuellen Weblogbericht über Blogging und AdSense-Einnahmen aus. Prinzip: 75 Weblogs machen täglich eine Einnahme von 1.000 USD aus. Per Klicks aus AdSense Bannern.

Siehe auch Einnahmen mit AdSense (kalkulatorische Berechnungsbeispiele)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Wobei zu beachten ist, dass es sich hier um 75 sehr professionell geführte, untereinander stark verlinkte Blogs unter dem Dach der PR7-Site Weblogs Inc. handelt. Noch dazu englischsprachig, also mit einer viel grösseren Reichweite als ein deutsches Blog. Da sind 13 Dollar/Tag pro Blog gar nicht mal unwahrscheinlich.

  • Die Zahl hört sich tatsächlich großartig an, ist aber wirklich Kleinvieh.

    Jedes einzelne Blog erwirtschaftet aber nur 13,33 USD. Wenn man nun den erwähnten CPM von 1,25 USD nimmt, muss jedes Blog im Durchschnitt 10.666 Seitenaufrufe liefern, und das täglich. Das sind dann ja mindestens 3.000 bis 5.000 tägliche Besucher, die benötigt werden.

    Fazit:
    So berauschend ist die Ausbeute je Blog nun gerade nicht. Nur die Masse machts.

  • ich frage mich dabei nur, ob die nun zu zweit das Ganze contentmässig managen (kenne Weblogs Inc. nicht, oder zumindest wußte beim drübersurfen über irgendeinen der 75 Blogs wohl nicht, daß die zu dieser Dachmarke gehören), was wohl ausgeschlossen ist (wirklich?) oder ein Team von Blogschreibern den Content einsteuern? Ok, wenn man fifty-fifty macht, dann ist es einigermassen fair für alle Beteiligten Parteien. Relativ gesehen für die Zu-Blogger und absolut gesehen natürlich für die Weblogs Inc. Inhaber.

  • > Jedes Blog im Durchschnitt 10.666 Seitenaufrufe liefern

    Die Zahl hatte ich gestern auch raus, nur werden es eher mehr sein. Er meinte ja auch, einige Themen laufen im Grunde genommen überhaupt nicht (Videospiele) und einige umso besser … Der 0,8er Wert als Klickrate ist für Blogs wie ich schon bei mir schrieb durchaus realistisch – auch hierzulande. Da kann sich jeder ausrechnen, was er braucht um sinnvoll zu leben. Nämlich 100.000 Aufrufe/Tag für 130 Dollar/Tag. Das deckt sich ungefähr mit den Rechnungen die ich schon vor Wochen anstellte.
    Und mit Verlaub – selbst ich als Optimist – glaube bis zu der Grenze braucht es noch ein wenig. Denn selbst die Zugriffszahlen von Schockwellenreiter und IT&W sind imho eher lächerlich.
    Wobei man dazu sagen muss: Das sind _nur_ Google Einnahmen. Sponsoring ist da ein anderes Gebiet, wo wesentlich höhere Summen laufen können (siehe motorblogg.de gerade was Sponsoring betrifft, da profitiert blogg.de mal wieder von seiner orangemedia-Zugehörigkeit, das auf einem langweiligen Blog wo nix los ist Sponsoring läuft ;-))

    Ich habe die Feststellung gemacht, dass Weblogs schlechter laufen was Click-Troughts anbelangt als ’normale‘ Seiten. Hat sicherlich auch was mit dem dort auftauchenden Publikum zu tun …

  • @ Thomas
    > Ich habe die Feststellung gemacht, dass Weblogs schlechter laufen
    > was Click-Troughts anbelangt als ‘normale’ Seiten. Hat sicherlich auch
    > was mit dem dort auftauchenden Publikum zu tun …

    Das sehe ich genauso. ‚Normale Seiten‘ laufen wesentlich besser! 😉

    PS
    @Robert
    Ändere doch die CSS-Formatierung onfocus für dieses textarea. Im IE wirds nicht unterstützt. Grau ist nicht so prall. 😉

  • […] oogle Adsense. Wenn man nur genug Weblogs hat kann man da nämlich doch Geld verdienen, wie ein Beitrag im MEX-Blog berichte […]