Sonstiges

Paypal Kettenbrief

Kettenbriefe sind Kettenbriefe, ob das Geld nun mit PayPal reinkommt oder nicht. Bekomme schon wieder so ne beknackte Mail rein, wo man per PayPal bezahlen muss. Auf jeden Fall ist das Prinzip ja bekannt: Man zahlt Geld an jemanden, der auf einer beliebig langen Liste weit oben steht. Nachdem an das getan hat, rutscht man als Letzter in die Liste. Nun wirbt man Leute an, die genauso bescheuert dumm oder gierig sind. So schleimt man sich in der Liste der Dummen und Gierigen nach oben. Bis man irgendwann selbst zu den Seelen zählt, die ihre verkauft haben.

Bei jeder neuen Aktion kommt dann immer ein neuer Dreh heraus, die Deppen zu überzeugen. Denn „mittlerweile ist es ja bekannt, dass das in Umlauf bringen von Kettenbriefen illegal ist“. Also lässt man sich diese Argumentation einfallen:

Warum ist dieses Geschäft legal?

Der Gesetzgeber tituliert ein System immer dann als illegal, wenn (selbst wenn nur in der Theorie) angenommen werden muss, dass eines Tages „den Letzten die Hunde beißen“. Im Klartext: wenn der letzte Kunde/User keinen Gegenwert mehr für seinen finanziellen Einsatz erhält oder erhalten kann!

Jeder zahlende Kunde dieses Systems erhält jedoch ein Ebook mit für jeden Internetuser unschätzbarem Wissen, nämlich, wie man kostenlos (ohne zu bezahlen) international Internet-Werbung machen kann. Dieses Wissen kann der User für jede seiner bereits bestehenden Webseite / Partnerseite und/oder Emailwerbung nutzen, um damit seine eigenen Produkte / Dienstleistungen oder Vermittlungsgeschäfte im Internet bekannt zu machen. Nutzt der User dieses Wissen zusätzlich für diesen gigantischen Marketingplan, hat er zusätzlich die Möglichkeit, das hier beschriebene Einkommen zu erzielen.

Ich bin sicher, daß die Verbreiter gerne ihre E-Mail bekanntmachen möchten, na gerne 🙂
hanse-network@t-online.de
grosse-jobs@t-online.de
sofortgeld@yahoo.de
wahnsinniggut@yahoo.de
Hans.mueller@gmx.at

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

21 Kommentare

  • Schneeballsysteme sind natürlich wieder mal ganz „legal“

    Robert Basic vom MEX Blog berichtet von einer E-Mail für ein Schneeballsystem, das natürlich wieder mal ganz „legal“ ist. Besonders drollig ist die Begründung dafür: Warum ist dieses Geschäft legal? Der Gesetzgeber tituliert ein System immer da…

  • Schneballsysteme sind nicht legal, genauso wenig wie versuchte Erpressung oder Betrug, ich werde rechtliche Schritte in die Wege leiten!

  • Lieber Robert,
    Ich kriege viele eMails von nigerianischen Prinzen und Oiligarchen, welche mir von zweistelligen Dollarmillionenbeträgen (zwischen $10 und $99 Millionen) schreiben, welche sie auf mein Konto überweisen und dann wieder abheben möchten. Warum sie den Betrag nicht direkt transferieren, bleibt schleierhaft. Vor Jahren publizierte die Nigerianische Zentralbank im Wall Street Journal eine Warnung.
    Gruss
    theglobalchinese

  • solang man damit geld verdienen kann kanns einem ja egal sein obs legal oder halb legal ist.
    und wenns illegal ist ists auch egal weil man ja nur die e-mail adresse kennt(auser man hat bei der anmeldung seine echten daten angegeben).
    Dann noch ein Schweizer Bankkonto ohne Namen angelegt und die polizei kann gar nix mehr machn.
    Auserdem haben alle die heute „reich“ sind schon mal „illegal“ gehandelt sonst währen sie nicht reich.
    Ich sprech aus erfahrung weil ich solche Leute kenne.
    Also bleibt einem die Wahl zwischen Legal(zumindest vom Gesetz her, die ändern sich jedoch schnell) und arm oder **legal und „reich“.

  • Mythen und Märchen würde ich sagen, es sei denn man spricht von dem kleinen Alltag, bei dem jeder Mensch hier und dort mal in den Graubereich und sehr Dunkelgraubereich zwischen legal und illegal gerät. Nicht jeder Umkehrschluß ist logisch.

    „Alle meine reichen Bekannten haben illegal gehandelt um reich zu werden.“
    ist nicht gleich
    „Alle reichen müssen illegal handeln um reich zu werden.“

  • Leider doch!!!!!!!!!!!
    Ich kenne über 50 nicht Bekannte sondern allgemein Leute die so im bereich BMW 5er Mercedes E-Klasse angesiedelt sind und jeder unterschlägt mal hier mal da was. Alles legal zu machen wäre wie es diese Leute so treffend formulieren „nur für den Staat zu arbeiten“. Wieso hat man denn bitte einen Steuerberater, auser dass er durch die ganzen Lücken den Kunden Geld einspart und dann noch so schöne Sachen wie Firmenauto, Firmenhandy alles steuerfrei weil man natürlich nur geschäftlich telefoniert und nur geschäftlich auto fährt.
    Du solltest diese Mythen wie du es nennst ausprobieren, denn probieren geht über Studieren……………………
    Und der Grund wieso weniger als 20% der Menschen über 80% des Reichtums besitzen ist natürlich nicht nachvollziehbar, da ja alle ganz legal sich hoch gearbeitet habn

  • nun ja, man kann auf verschiedenen Wegen zum Erfolg kommen. Ob dazu immer das Illegale gehört, wie es „egal“ betont (kein echter Name, schäm Dich nicht, wire beissen auch nicht :-)? Tricksen tun viele, doch ist das weitab von der Ungesetzlichkeit. Man muß eben ab und zu mal ein Schelm sein, wenn man es so ausdrücken möchte, um Menschen zu überzeugen.

    Also mir ist es ganz sicher nicht egal, ob ich auf meine „Taten“ stolz sein kann oder dafür in den Knast komme. Ich habe auch noch never ever einen echten Hinderungsgrund gesehen, die Gesetze zu befolgen. Ich halte es für ein Gerücht, daß derjenige, der illegal agiert, auch schneller an seine Kohle kommt. Sagen wir es mal so: Die höchsten Margen findet man im Drogenbereich und Menschenhandel. Das ist aber kein Grund, um auch dort tätig zu werden. Höhere Margen kann man statt vernünftigem, kaufmännischen Agieren durch Steuerbetrug erreichen. Abe auch da gehört eine gute Portion krimineller Energie dazu. Wer aber schon so smart ist, kann auch den normalen Weg beschreiten und wird sich über eine vernünftige Verzinsung seines Kapitaleinsatzes erfreuen können. Reden tut man gerne über die Schwarzen Schafe, das Normale ist ja auch zu langweilig. Und die bleiben dann auch hängen. Das ist aber mE ganz und garnicht nicht meine gefühlte Realität der Ganzheit der Unternehmer.

    Und btw, der bezug zu den 80 arm:20 reich wegen illegaler Machenschaften mag mir nicht einleuchten. Ich denke, da sind die Zusammenhänge der Kapitalakkumulation gänzlich anders.

  • Große und bekannte Firmen lassen ihre Ware in den verschiedensten 3. Welt Ländern anfertigen um Kosten zu sparen. Das dort Kinder arbeiten weis natürlich niemand vom Managment. Zum Glück verstärkt sich der öffentliche Druck und zum Glück haben wir die Moralaposteln von Reportern die solche Sachen aufdecken. Deshalb gibt es immer weniger Weltbekannte Konzerne die ihre Ware in der 3. Welt fertigen lassen, nicht jedoch der Kinder Willen sondern auf Grund des enormen Image Schadens.
    Ich glaube es ist jedem Bekannt welche Firmen ich meine und das diese es sich nun auch leisten können etwas mehr fürs Personal auszugeben. Doch wo wären diese Firmen heute wenn sie damals nicht massiv in den 3. Welt Ländern produziert hätten????? Schlechter Gewinn und früher oder später hätte sie ein Amerikanisches Unternehmen aufgekauft.
    So und nun mal raten was der Amerikaner dann gemacht hätte
    Ich weiß nicht was schlimmer ist, Leute in andere Länder zu schleußen oder 6 Jährige Kinder 15 Stunden am Tag arbeiten zu lassen.
    Aber das das der Gesetzgeber dann die eingeschleußten Menschen dann in überfüllte Gefängnisse stopen lässt ist auch nicht die feine art.
    Nicht immer sind legale Sachen moralisch Vertretbar(beispiel Zigaretten die dem Gesunheitswesen Milliarden kosten und zig giftiger substanzen enthalten) und illegale gleich Schlecht(Hanf wird zurzeit auch in der Medizin zur Behandlung von Nervenkrankheiten eingesetzt)
    Die einen vergiften die Menschen ganz legal die anderen bieten ihnen im prinzip etwas gesünderes nur halt illegal.

  • ah ja noch ne frage an Robert Basic. Ich hab auf deinen Namen geklickt und bin dann auf so ne Sicherheitsfirma gestoßen. Vertreibst du diese Artikel oder wie?

  • richtig, ich überfalle sie zunächst, die armseligen Kundenwichte, dann schlage ich die noch zusammen und erst danach verkaufe ich Sicherheit. Das nennt man Market Making. Und es macht einen tierischen Spaß dazu, Menschen auszunehmen 😉

    Das erinnert mich übrigens an meine – ewig her – Abizeit. Da mußte ich in der Deutsch-Klausur darüber philosophieren, ob Menschen Liebe aus Eigennutz zur Befriedigung der eigenen Triebe oder ohne Eigennutz empfinden. Sehr strange Frage 🙂

  • meine Aussage scheint dich ja ziemlich aufgeregt zu haben.
    Naja aber im Prinzip hab ich ja Recht, weil zurzeit sind ja Sicherheitsproduke sehr gefragt.
    Kann mich sogar erinnern als ich in der Osterwoche in der Türkei Urlaub machte. Ich bekam von meinem Reiseveranstalter, vor dem Abflug ein Informationsschreiben in dem stand: Auf Grund der Ereignisse am 11. September 2001, wurden die Sicherheitsmaßnahmen auf allen Flughäfen verschärft. Um die dadurch verursachten Mehrkosten zu decken,wird deshalb eine Sicherheitsgebühr(der Betrag lag bei ungefähr 10 Euro), die Sie vor Ort am Flughafen bezahlen müssen eingehoben.

    Ja ja seit dem 11 September spriesen Sicherheitsfirmen wie Pilze aus dem Boden.
    Wobei ich bezweifeln will, dass man dadurch wirklich 100% sicher ist.

    Ahja ich glaube das der Mensch Liebe empfinden weil einfach die Triebe nicht zurückgehalten werden können. Schließlich hat ja jede Beziehung ja nur einen Sinn……………

  • aufgeregt ist der falsche Ausdruck, der das Thema nicht trifft. Ich persönlich kann mit Menschen wenig anfangen, die alles so kritisch und negativ sehen, das ist auch schon eigentlich alles, was dahintersteht. Ich interpretiere Deine Aussagen in diese Richtung lediglich. Das ist auch kein Vorwurf, es ist nur meine Art, nicht viel damit anfangen zu können.

  • Naja ob ich alles negativ sehe. Auf jeden Fall hab ich keine Alarmanlage bei meinem Haus installiert und ich lasse mein Fahrrad auch gerne lange einfach unverschlossen vor der Tür stehen.
    Ich verspüre nicht den zwang alles zu schützen und durch irgendwelche Schlösser oder sonstige Aparaturen zu sichern.
    Eigentlich sehe ich die Welt positiv, nur habe ich etwas gegen die Sicherheitspolitik der meisten Staaten die alles kontrollieren wollen. Ich find es halt nicht gut mit der Angst der Menschen Geld zu verdienen. Jetzt fehlen nur noch Werbeslogens wie :
    Jedes Jahr mehr als 100.000 Einbrüche schützen Sie Ihr Eigentum und Ihre Familie jetzt mit Mobi-Click!
    Aber irgendwie muss man sein Geld halt verdienen oder?

  • hm, bisher habe ich es nicht als Angst betrachtet, wenn man das Produkt nutzt, um zB sein Auto zu überwachen. Aber wäre Angst/Panikmache nicht dort besser zu verbreiten, damit die Kunden wissen, daß bei Feuer Rauch tödlich ist, wenn man keinen Rauchmelder nutzt, obwohl diese dinger saubillig sind (was in meinen Augen zB gerade bei Eltern unverantwortlich ist)? Bei dem einen würde ich es mir wünschen, daß man den Leuten richtig Angst macht, bei anderen Anlässen – wie dem Autodiebstahl – muß man keine Angst vorkünsteln, wenn die Kiste wech ist. Es ist eben nur ärgerlich und kann sauteuer werden.

    Insofern – was ich mit diesen beiden Beispielen aufzeigen wollte – haue ich nicht alles über einen Black-or-White Filter, sondern differenziere die Welt mit meinen Augen, wie sie sich darstellt. Komplexer eben als 1 or 0. Oder mag das nicht stehenlassen, wenn man mich und meine Motivation durch einen Black-or-White Filter betrachtet. So wirst Du auch in mir keinen Menschen vorfinden, der ein Angstspray in der Tasche versteckt hält, um damit Kunden in Stimmung zu bringen, bevor ich ihnen das Zeuchs aufs Auge drücke. Obwohl, hey, wäre ’ne coole Erfindung, würde der fiese Geschäftemacher sagen und der Sicherheits-Antifanatiker würde die Inkquisition herbeirufen :-))

  • mir gefällt wie du es immer schaffst alle Dinge ins Extrem zu drücken ein wahrer „Superlativ“ Künstler.
    Naja wozu gibts die Polizei und weshalb zahle ich meine Versicherung. Sicherlich nicht um dann noch zusätzliche Systeme zu installieren die ein Profiknacker wieder umgeht!
    Aber wir Menschen wollen halt alles Kontrollieren und haben nun schon Misstraun gegenüber jeder neuen Person die wir kennen lernen.
    Manche reden sogar von einem „gesunden Misstraun“, als ob Misstraun gesund sein könnte.
    Amerika ist ein wunderschönes Beispiel von steigerungen.
    Menschen überfallen Menschen mit Gewalt
    Menschen schützen sich durch Messer
    Menschen überfallen Menschen mit Messern
    Menschen schützen sich durch Baseballschläger
    Menschen überfallen Menschen mit Baseballschlägern
    Menschen schützen sich durch Pfeffersprays usw.
    Menschen überfallen Menschen mit Pfeffersprays, Elektrosch..
    Menschen schützen sich durch Pistolen
    Menschen überfallen Menschen mit Pistolen
    Na was passiert jetzt wohl hmmmmmmm
    Selbstverständlich wurden schon immer Überfälle mit Pistolen durchgeführt, aber ich rede hier von Kleinkriminellen und Dorffamilien. Eine beachtliche steigerung und ich bin gespannt wo das noch hin führt

  • Jaja so ist das Schicksal!!!!!!!!!!!!
    Ich hab in letzter Zeit Probleme und würd mich für eines deiner Produkte(für die Raumüerwachung interessieren)

  • Du machst ja einen wirklich neugierig :-)) Auf der Webseite solltest Du zunächst alle wichtigen Infos finden und wenn Du Fragen hast, dann ruf mich gerne an.