Sonstiges

RSS und Werbung

passt das zusammen, nervt das wie immer und wird dann der RSS Feed schneller abbestellt, als man noch „äh..“ sagen kann?

RSS Blogger und IT Frontal dazu. Also eigentlich geht es „nur“ um Spamfilter und RSS Feeds, aber man könnte im weitesten Sinne auch Werbung sagen .-) Wer einen Spamfilter schreibt, wird ebenso schnell einen AdBloker, Werbeblocker und weitere Antitools schreiben, damit RSS Feeds freibleiben. Spam ist doof, Werbung ist nicht immer Spam, wird aber in den gleichen Topf geworfen.

Meine Meinung? Ich buche keinen RSS Feed, der Werbung enthält… dachte ich zu Beginn, weil ich den kommunistischen Traum wenigstens einer werbefreien Zone im Netz hatte, die alle Seite respektieren. Hehehe… klar, wird das kein unberührter Feld bleiben. Wobei ich aber mittlerweile doch 2-3 Feeds lese, die zwar mit Werbung durchsetzt sind (gerade Feedster generierte RSS-Feeds), es auch etwas stört, doch der eigentliche Inhalt des Feeds ist mir wichtiger als das Abbestellen nur wegen der Werbung. Also es geht wenn man will mit Werbung in RSS Feeds.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Welche RSS-Feeds überhaupt nicht gehen sind die von Lockergnome; da findet man mehr Werbung als Inhalte und Inhalte muss man von Sinnhaftigkeit und Menge auch schonmal sehr anzweifeln … Aber ich halte Werbe-Blocker für RSS-Feeds für Blödsinn; wenn mir der Feed nicht mehr zusagt kicke ich ihn und besorg mir einen Ersatz. Und wenn es die ersten richtig zugestopften Feeds gibt, wird es sicherlich auch bald Anbieter geben, die diese Feeds in ‚gesäubertem‘ Zustand anbieten 😉

  • > die diese Feeds in ‘gesäubertem’ Zustand anbieten 😉

    …und natürlich auch jene, die sich genau dagegen (vermutlich erfolgreich) wehren werden. Hach wär ja auch ein Wunder gewesen, wenn die RSS-Welt vom üblichen HickHack um Content, Content-„Klau“, Werbefinanzierung und Abmahnungen verschont geblieben wäre…

  • Und was macht man, wenn jemand ein Werbeblog amcht und die Feeds in Technorati etc. einfüttert? Und wenn er 100 macht? Oder 1000? Und noch 100 leute hinsetzt, die das ‚taggen‘? Oder ein Skript?

    Das ist doch dei eigentliche Gefahr. Nicht der einsame Feedreader.

  • Ist RSS spamresistent?

    Auf IT-Frontal fragte Nico Zorn unlängst, ob Spamfilter für RSS-Reader notwendig sind. Die Frage wurde vom RSS Blogger und vom MEX Blog aufgegriffen. Die Antwort heisst dabei im Prinzip „nein, aber…“. So schreibt Robert Basic bei MEX, dass er ein…

  • @Oliver:
    Wenn ich sehe, was Thomas Promny mit seine, Blog findblog.de macht, dann kannst Du dir bei blogstats ’nen Wolf suchen, da es von Nico wohl schon gekickt wurde.
    Bei technorati sieht es genauso aus.

    Ich denke mal, dass das wohl die Zukunft sein wird. Sicherlich ist es nicht ganz leicht ein fake blog zu erkennen – aber es ist auch recht einfach wieder loszuwerden.

  • Werbung in RSS: Google kommt.

    Kommt uns die Adsense-Werbung von Google demnächst auch in RSS-Feeds auf den Bildschirm? Es scheint so. Wie Chris Pirillo berichtet testet Google gerade eben diese Funktion.Derzeit einziger Testpartner Googles bei diesem Projekt ist - …