Sonstiges

IBM: Mitarbeter Blogging Initiative II

IBM hat erst vor wenigen Tagen angekündigt, daß es allen 300.000 Mitarbeitern das OK gegeben hat, ein Mitarbeiterblog zu eröffnen, das auch im Internet lesbar ist. Das Echo darauf ist äußerst positiv, zahlreich und nicht minder schlecht sind die veröffentlichten, very bloggish Guidelines für die Mitarbeiter (s.u. Link).

Einige Updates (allesamt IBMler Blogs):

Ed Brill, der schon seit über 2 Jahren für und über IBM bloggt, über diesen Schachzug. Und ganz klar seine Meinung, was ihm bisher das Blog eingebracht hat: As a sales/marketing leader, being able to have an intimate one-to-one relationship with thousands of customers who buy/deploy/manage the product I sell is immensely rewarding.

James Snell in aller Ausführlichkeit über die Hintergründe und weiterführende Links. Auch kann man dort die Guidelines einsehen – die iÜ sehr positiv im Netz aufgenommen werden, kein Wunder, wurden sie bloggish gehalten – und bei Bedarf als PDF downloaden

James auch zur internen Nutzung von Blogs, die erwartunsggemäß wesentlich größer ausfällt als die Interntnetblogs (lediglich 20 bisher an der Zahl): Behind the scenes, a small handful of technical innovators developed and deployed an internal blogging service that has grown in a period of just 18 months to just shy of 9,000 registered users spanning 65 countries, 3,097 individual blogs, 1,358 of which are considered active, with a total of 26,203 entries and comments — all of which has been put together strictly through word-of-mouth promotion. And it’s still just a pilot.

Sam Ruby, der mir außergewöhnlich gut gefällt: Apparently, my employer wants me to create a disclaimer. I’d like one that expresses something like the following:

The opinions expressed here represent the thoughts of 0.0003% of the employees of IBM. Before taking it as anything more than that, you might want to consider checking with the other 99.9997% of the employees first.

But even that seems too wordy for my tastes. I’m looking for suggestions.
Vielleicht könnt Ihr ihm ja helfen? Aber der Spruch ist einfach nur Kult, jetzt schon 🙂


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Ich dache immer, eine einfache Mehrheit von beispielsweise 50.001% hätte in einem demokratischen Gebilde genügt? Soll dies nun bedeuten, dass Sam Ruby daran zweifelt, dass die IBM eine demokratische Firma sei? Sonst bräuchte er ja kaum die 99.9997%?

  • […] wie lange ist es her, daß die Blogosphere über das Announcement von IBM berichtet hat? Das Announcement von IBM? Anfang Mai 05 wars: IBM hat erst vor wenigen Tagen angekündigt, daß es allen 300.000 Mitarbeitern das OK gegeben hat, ein Mitarbeiterblog zu eröffnen, das auch im Internet lesbar ist […]