Sonstiges

bei Johannes B. Kerner: Harisch und Paris Hilton

ParisParis Hilton ganz in gelb bei J.B. Kerner im ZDF zu Gast. Daneben nicht nur rein zufällig Dr. Harisch, Inhaber von Go Yellow, die unbedingt Gelbe Seiten Konkurrenz machen wollen. Ganz amüsant das Gespräch und auch andere Liga für uns Unternehmerfuzzis.

Wieviel Harisch für Paris zahlen mußte, damit er sie als Werbeträgerin für Go Yellow engagieren konnte, wollten weder Paris noch Harisch verraten. Man kann es nur erahnen, daß das Brand „Paris Hilton“ für Harisch eine hohe Investition gewesen sein muß, wenn man im Gespräch mit JB Kerner erfährt, daß Paris alleine für Partyauftritte irgendwo zwischen 100.000-300.000 USD bekommt. Nein, nicht eine ganze Woche, für einen 1-2 stündige Anwesenheit.

Laut Harisch habe sich seit der Kooperation mit Paris die Anzeigezahlen bei Go Yellow verzehnfacht. Und natürlich hat JB Kerner nicht nein sagen können, als wohl die PR Agentur von Harisch mit so einem Gast wegen einem Auftritt im ZDF angeklopft hat.

Nette PR Show 🙂


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Ja, das fing ja schon an, als Gottschalk bei Wetten-dass vorige Woche „ganz zufällig“ und „ungeplant“ die Frage nach dem gelben Kleid an Paris stellte, worauf sie dann natürlich artig und „ganz beiläufig“ mit einer GoYellow-Erwähnung antwortete…

    Merke: Auch wenn „keine Reklame“ drauf steht, kann welche drin sein 😉

  • Solche Trullas schaden dem „Kapitalismus“ doch mehr als es ein SPD-Vorsitzender oder Gewerkschafter vermag.

    Bei 100-300 k$ für 1-2 stündige Anwesenheit glaube ich doch nicht mehr ans Leistungsprinzip, an die Notwendigkeit einer Ausbildung und an die gepredigten Tugenden Fleiß, undbezahlte Überstunden und Feiertagsverzicht. Wer hat, dem wird gegeben. Sehr motivierend. Dumm nur, dass das ZDF diese Verarsche mitmacht und dass die Zuschauer nicht kapieren, wie der Hase läuft und die Konsequenzen daraus ziehen.

  • Mist, ich hatte JBK zwar eingeschaltet, aber den Ton ausgemacht, als Paris „online“ war und Blogs gelesen… dachte es würde um ihren dusseligen Film „House of Wax“ gehen…

    …oder bezog sich die Berufsbezeichung „Schauspielerin“ auf den Klassiker „One Night in Paris“ ? Hätte dann nicht „Darstellerin“ besser gepasst ?? 😉

  • Was anderes: Trägt Paris jetzt Wonderbra, war sie beim Arzt oder ist schwanger? Ich erinnere mich da an ein Foto von „Wetten dass“ und ich meine da sahen die Brüste voller aus.

  • Ärgerlich

    Ärgerlich ist, dass man meine GEZ-Gebühren für Gäste wie Paris Hilton ausgibt. Linda hat sich Kerners Sendung aufgenommen und wir haben sie zeitversetzt gesehen. Warum, weiß ich gar nicht so genau. Vielleicht damit Linda weiß, worüber ihre Sch…