Sonstiges

Liebe Privatleute: Rückt schon mal Eure Domains heraus

rofl.. na klasse, Härting RA über das neue Urteil des OLG Hamm:

Wer für privat genutzte Internetseiten eine Phantasiebezeichnung als Domainnamen wählt, muss damit rechnen, die Domain aufgeben zu müssen, wenn der Phantasiename mit der Geschäftsbezeichnung eines Unternehmens übereinstimmt…. Das Urteil kann weitreichende Konsequenzen für private Nutzer von Internetseiten haben. Unternehmen könnten nämlich privat genutzte „Phantasiedomains“ auch dann für sich beanspruchen, wenn sie Namensrechte an dieser Bezeichnung erst lange nach Registrierung der Domain durch den privaten Nutzer erlangt haben. Das Unternehmen muss nur dafür sorgen, dass es die gewünschte Phantasiebezeichnung in namensmäßiger Weise, z.B. als Bezeichnung im Unternehmensnamen, verwendet

via Webhosting Blog


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare