Sonstiges

Corporate Blogs in Ruhe erklärt

Akadamie.de danke, daß Ihr einen prima verständlichen und ausführlich Einstiegsartikel über Weblogs in Zusammenhang mit Corporate Blogging erstellt habt, das fehlte nämlich noch in der deutschen Blogosphäre.

Auszug:

Weblogs bieten die faszinierend einfache Möglichkeit, eigene Erlebnisse, Gefühle, Erfahrungen, Wissen, Ideen, Urteile mit vielen anderen Menschen zu teilen. Die Diskussion über Qualität, Funktion und Nutzen des vielseitigen Jedermann-Mediums ist müßig. Wer sich an einer abschließenden Inhalts- oder Funktionsaufzählung von Weblogs versucht, wird scheitern.

Ein Weblog ist genau das, was Betreiber (und Leser!) daraus machen. Gegenstand und Zweck sind grundsätzlich selbst gewählt, eine Zensur findet nicht statt. Insofern sind Weblogs demokratisch und selbstbestimmt. Der französische Virologe André Lwoff würde in Analogie zu seiner Virus-„Definition“ sagen: „A Weblog is a weblog“. Oder um mit einem anderen Nobelpreisträger, dem britischen Ökonom John Hicks, zu reden: „Weblog is what weblog does“.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • Ja, schöner Artikel, einzig der Link auf die MEX-Hauptseite ist ein wenig verwirrend, weil man eigentlich ein Blog erwarten dürfte.

    Nach Akademie.de-Manier dürfte der Link zum Artikel allerdings nur noch wenige Wochen Sinn machen, zumindest für „nicht-Akademie.de-Mitglieder“, also: schnell lesen 😉 Aber vielleicht bleibt der Artikel ja auch frei verfügbar, um so als Werbung für den Akademie.de-eigenen Blog-Dienst zu dienen (toller Deutsch, oder?)

  • Nachtrag: Wieso eigentlich „Weblogs in Zusammenhang mit Corporate Blogging“? Nur wegen der Verwendung des Begriffs „Freiberufler“ und der Erwähnung von Eck und Röll, oder hab‘ ich da vorhin was überlesen im Artikel?

  • Der Artikel bleibt in diesem Fall permanent öffentlich. Ach ja, der M-E-X-Link führt jetzt auch direkt zum Blog, sorry. Wobei mir schon ein paar Mal aufgefallen ist, dass man von Eurer Startseite gar nicht zum Blog findet, ich jedenfalls nicht – wenn man nicht, weiss, dass es das gibt, findet man’s auch nicht.

  • > wenn man nicht, weiss, dass es das gibt,
    > findet man’s auch nicht

    das ist eben der kleine elitäre Touch, der für nie dagewesene Besucheranstürme sorgen wird… glaub‘ ich…

    😎