Sonstiges

YouTube 4

kreisch… schrei.. brüll… nettes Commercial >>

So, und nun genug Werbung für den Underdog YouTube.com gemacht.

Momentan bin ich am Testen von DailyMotion.com, die noch etwas ähnlicher als Flickr.com sind und ebenso kostenloses Videohosting bis zu 100 MByte großen Videofiles anbieten. Nur mein Nightblogging Test mit einem 11 Mbyte großen .MOV-File hat irgendwie nicht geklappt. Der Upload-Ladebalken (im Gegensatz zu YouTube.com gibt es wenigstens einen) blieb bei 100% stecken und nix passierte mehr.

Ich frage mich nur, woher all diese Anbieter hochpoppen, als würde auf einmal weder Webspace noch Traffic etwas kosten in den USA/Frankreich.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Webspace kostet sozusagen nichts, wenn du im Terrabytebereich einkaufst ist das echt günstig. Und Traffic sowieso – gibts ab ein paar Cent pro Gigabyte…

    In Deutschland gibts einen Webhoster der grade bei pr0n-Seiten sehr beliebt ist: rapidshare.de – selbst bei dem scheint das zu funktionieren.

  • Die bandwidth die diese services (wie YouTUbe) bezahlen muessen ist extrem teuer.

  • Ich kann mir gut vorstellen, dass Du für solche Dienste momentan gut venture capital zur Finanzierung bekommst. Social networks/software sind gerade sexy. Die großen erfolgreichen werden dann früher oder später von den großen ISPs, Portalen geschluckt. Bestes Beispiel flickr.com.

    Gruss Marc