Sonstiges

Burda (Presse)blog

lese gerade mehrfach in der Blogosphäre (siehe Loic, Thomas, vermissen tue ich Don Alphonso, der gerne das neue Sternblog bashed, aber möglicherweise – oder weil er vom Blog noch nix weiß? -, gegen Mr. Mighty Burda nicht anstinken möchte, als schreibender Lohnsklave ;-)), daß Burda ein Blog aufgetan hat. Nun ja, aufgetan wurde, denn es schaut mir mehr nach einem persönlichen Presseblog über die Aktivitäten von Prof. Burda aus.

Was mich am Blog stört? Es wird nirgendwo erklärt, was das Blog nun soll, neben der fehlenden Kommentierungsmöglichkeit (halbe Zeh ist kein Zeh). Wird Prof. Burda mal selbst etwas schreiben oder wird immer nur über ihn geschrieben? Im letzteren Fall finde ich es dann absolut für eine leserische Zeitverschwendung, denn der Mann hat sicherlich was im Kopp, ein spannendes Unternehmerleben und es wäre zu schade, wenn er darüber nicht bloggen würde. Er könnte es, diesen Eindruck hatte ich damals über die Davos Videos (Blogging Panel) gewonnen, daß er durchaus etwas von der Blogosphere verstanden und sie einzuordnen gewußt hat.

Da man leider dort nicht kommentieren kann: Burda, Du hast nun ein Blog, Du hast 100% spannende Dinge aus Deinem Unternehmerleben zu erzählen, such mit uns das Gespräch, schreibe selbst und lass nicht schreiben, trage etwas zur Blogosphere bei, wozu soll das Blog sonst gut sein? Und wenn dem nicht so ist, dann habe ich mich getäuscht, daß Du Ahnung vom Blogging hast. Lass es dann lieber bleiben, halbe Sachen zu machen, das ist ganz sicher nicht unternehmerisch.

Update bei Loic: having discussed with Marcel, the intention is to begin by a Dr Burda’s website and our mistake was to present it as a blog. You’re right, it’s not one (comments, style) and they don’t pretend it’s one, blame my blog post, sorry about the confusion…

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.