Sonstiges

Bamba: Die verpasste Chance

Bamba ist ein Web-Teleshopping Anbieter. Sowas wie eBay.

Prinzip: Aus Artikelliste ein Produkt auswählen. Startpreis stets 1 Euro. Anrufen. 10 Minuten warten. Sobald ein anderer anruft, steigt der Preis um 10 Cent. Und wieder 10 Minuten warten. Ruft nach Deinem Call keiner innerhalb der 10 Minuten an, gehört das Produkt Dir. Das ganze wird durch einen parallelen Stream aufbereitet, bei dem Moderatoren die Artikel anpreisen.

Das Manko? Lest weiter auf dem 321Blog.de, da habe ich das beschrieben, was mich richtig stört. Und zugleich die Ansage: Richtiges Konzept, falsche Ausführung, damit große Chance für Konkurrenz, die das besser machen kann. Und ich bin mir sicher, super Erfolg haben würde.


Neue Stellenangebote

Werkstudent Social Media und Community Management (m/w/d)
Walbusch Gruppe in Düsseldorf
Social Media Manager (m/w/d)
Xella International GmbH in Duisburg
Online Marketing Manager SEA /SEO /Social Media (m/w/d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen

Alle Stellenanzeigen


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.