Sonstiges

Die Krux der Ideenreichen

Spon im Interview mit Marc Abrahams (sein Blog über Ideen), Präsident des Ig-Nobelpreis-Komitees, über verrückte Vorschläge, brachliegende Innovationen und die Fehler der Unternehmen dabei:

Wir behaupten zwar immer, dass wir uns Innovationen wünschen. Doch wenn etwas innovativ ist, ist es zunächst einmal merkwürdig. Und für die meisten Leute ist etwas Merkwürdiges nichts Gutes… Man darf nicht vergessen, dass fast alle bahnbrechenden Ideen – die Glühbirne, die Herstellung von Antibiotika aus Schimmelpilzen (was für ein abwegiger Gedanke!), der PC – den Leuten irgendwann einmal total verrückt erschienen sind. Wer innovative Ideen vorbringt, geht immer das Risiko ein, ausgelacht zu werden, seinen Job zu verlieren oder womöglich noch Schlimmeres. Und später wird irgendjemand auf so eine Idee aufmerksam, steckt ein bisschen Geld hinein, experimentiert ein bisschen damit herum – und hat am Ende vielleicht eine originelle Erfolgsstory zu erzählen.

Wie sagte Mark Twain im Buch Following the Equator vor über 100 Jahren treffenderweise: „€œThe man with a new idea is a Crank until the idea succeeds„€?

via Geistesblitz.de

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.