Sonstiges

Temporärer Designtest

Wird langsam Zeit für einen Tapetenwechsel, da mir das jetzige Design nicht sonderlich lesefreundlich als auch etwas überladen wirkt. Jetzige Design? Ja, das hier:
Designversion 1, August - November 05

Was ich rübernehmen werde sind Elemente wie Tags unterhalb der Artikel, das Headerbild und die letzten Kommentare/Trackbacks. Headnavigation bleibt sicherlich auch. Die Sidebar wird dann wohl nach links wandern statt rechts zu bleiben (habe jetzt lange genug mit rechtsbündiger Navigation gearbeitet). Zudem überlege ich die Breite auf ca. 960px zu vergrößern, da über 99% die User mit mehr als 800×600 bei mir vorbeisurfen. Wenn meine Navigation links ist, kann ich den Contentbereich sogar bis 600 px breit werden lassen (variabel) bei größerer Schriftart. Die Navigation könnte dann fix ca. 300 px breit werden. So können auch die User mit einer Browser-Sidebar oW alles einsehen.

Mir geht es vaD um mehr Lesefreundlichkeit und unaufdringlichere Farben.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

13 Kommentare

  • yep, das Headerbild kommt auf jeden Fall rüber, muss es „nur“ noch um weitere 200 pixel stretchen, mal gespannt, ob es dann nicht zu verzerrt aussieht

  • Sehr gut finde ich, dass der Comment-Link jetzt wieder unten steht. Hatte mir schon Schwielen gescrollt. Schade ist, dass die Jüngste-Kommentare-Übersicht in der rechten Spalte über die Wupper gegangen ist.

  • „€žTo Boldly Go, Where No Man Has Gone Before“€? lautet ja der Originalspruch — angepasst würde das dann eher/besser „€žTo Boldly Blog, What No Man Has Blogged Before“€? heißen. Vielleicht anstatt dem Man dann noch Blogger 😉

  • @Andreas, die recent comments kommen natürlich wieder rein, da ich darauf eigentlich nicht verzichten mag. Dafür kommt die Blogroll wie beim alten Design in eine eigene Page.

    @Martin: Yep, ginge auch, muss ich mal wirken lassen 😉

  • Bei Designfragen muss ich immmer klugscheißern, auch wenn ich die Leute noch gar nicht kenne. 🙂

    Ich würde den Hintergrund für Fließtext nicht weiß lassen, sondern eine etwas weniger strahlungsintensive Farbe nehmen. Schwarz auf Weiß hat zwar großen Kontrast, strengt aber bei längerem Lesen die Augen erheblich mehr an als etwa Schwarz auf Hellblau oder Schwarz auf Sandfarben.

  • stimmt! Werde daher wohl die Hintergrundgrafik nehmen, die ich auch beim WOW Blog im Einsatz habe.

    @Habe zunächst das alte Design wieder zurück eingestellt, um später weiterzumachen

  • Sidebar links, da bin ich als Sage-Nutzer entschieden dagegen!
    Wenn ich durch die Blogs wander, habe ich in der Regel Sage an, welches fest verankert auf der linken Seite sich befindet. Würde nun die Sidebar links landen, hätte ich den Content des (der) Blogs ganz rechts. Davon mal abgesehn das es ungewöhnlich ist, finde ich es auch nicht wirklich angenehm.

    Ich werde demnächst, im Zuge eines WP-Updates, auch das Design wechseln. Entweder bleibt meine Sidebar rechts oder sie wandert komplett woanders hin. Ich überlege noch ob es sinnvoll ist sie per CSS in aufklappende/aufpoppende Bereiche unter zu bringen. Bis jetzt habe ich einige Bereiche (z.B. das Archiv) in einem aufklappendeen Bereich unter gebracht, es ist aber noch kein Feedback dazu von den Lesern gekommen ob das angenehm/sinnvoll/praktikabel ist.

  • „per CSS in aufklappende/aufpoppende Bereiche unter zu bringen“ Hatte ich auch vor einiger Zeit, habe es aber auf Grund der schlechten Bedienbarkeit wieder rausgenommen. (Das Menü ganz rechts bei dir – Rubriken? – funktioniert mit Safari nicht.)