Sonstiges

Podcast Interview: Ruhig mal die eigene Klappe halten

höre mir momentan einige Podcast-Interviews an. Was mir dabei immer wieder negativ auffällt, ist die teilweise Selbstverliebtheit der Interviewer, die sich in zu hohen Redeanteilen ausdrückt. Ich kann ja nachvollziehen, daß man sich selbst toll findet, daß man sein Podcast toll findet, doch wenn man schon jemanden interviewt, so möchte ich als Zuhörer so viel wie möglich von der interviewten Person hören und so wenig wie möglich vom Produzenten des Interviews.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.