Sonstiges

Was ist, wenn alles nur ein Fake ist?

TheMillionDollarHomepage kennt jeder mittlerweile… wenn ich mir dazu die laufende eBay Auktion anschaue, auf der man die letzten 1000 Pixel én Block ersteigern kann, dann kommt bei mir ein komisches Bauchgefühl auf.

21:00 Uhr, 05.12.
ebay

und das war vor weniger als 2 Stunden der Stand, 19:00 Uhr, 05.12.:
TheMillionDollar Homepage

Ist das normal, daß eine Auktion im 4. von 10 Auktionstagen bei 145.000 USD und 216 Geboten steht? Gab es schon mal vergleichbare Auktionen auf eBay mit ähnlicher Diskrepanz zwischen dem eigentlichen und hochgeputschten Wert? Das geht viel zu schnell hoch.

Was wäre, wenn die Auktion auf einem Fake basiert, ganz genauso wie die gesamte MillionDollarHomepage? Was, wenn nur ein Bruchteil der auf der Homepage sichtbaren Werbenden real ist und der Rest ein Team aus Spammer nbzw. Domaininhabern, die sich ins Fäustchen lachen und gemeinsam Sache machen? Wir wissen doch, daß nichts mehr anziehender als Erfolg ist. Wer Erfolg hat, muss Recht haben. Also drucken das die Zeitungen ab und was Zeitungen sagen, muss ja stimmen. Hat eigentlich jemals jemand diesen Studenten gecheckt? Seine Konten gesehen? Natürlich nicht. Woher also weiss man dann, daß das wirklich mit rechten Dingen zugegangen ist? Und obendrauf als Kröung der Narretei diese Auktion künstlich hochgehypt wird?

Wenn ich diese eBay Auktion sehe, irgendwie stimmt da was nicht oder ich sehe Schatten an der Wand, wo keine sein können.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

18 Kommentare

  • […] Passend zum Thema konstruiert Robert das, was sich meiner Meinung nach als reines Hassregime aller Spammer entpuppen kann: Die Million Dollar Homepage ist ein Spam Netzwerk! Wenn die Bild doch nur ein wenig mehr zwischenverlinkt hätte und auch ein wenig gemeiner währe, würden sie die letzten Pixel auch für mehrere hunderttausend Euro auf eBay verscherbeln, wie es die angehenden Spammer unter der Million Dollar Homepage zu treiben scheinen. Keywords/Tags: Bild, Bild.T-Online, Million Dollar Homepage […]

  • Was, wenn man nicht jeden dahergelaufen Mist hinterher rechechiert? Was, es niemanden interessiert ob internationale Verschwörung oder echt?
    Ebay wird wohl die Sache stoppen und die Auktion wird neu starten mit vorher registrierten Bietern . Und der Gewinner wird ein Online Casio sein.

  • Den gleichen Hype gab es damals als Stileproject.com zum verkauft stand, ich glaub das letzte gebot war 1, irgendwas Millionen, dann wurde die Auktion von eBay gestoppt.

  • Jetzt stehts bei US $600,099.99.

    Krank. Höchstbietender: ein Nuller. Glaube kaum, dass die Auktion „es überlebt“.

  • Ich könnte mir auch einen 50/50 Fake vorstellen.
    D.h. jem. hatte zwar die geniale Idee mit der Seite, aber irgendwie wollte kein Mensch dort ein Banner platzieren, einfach zu teuer. Warum auch starten als erster oder 10. Kunde, wenn die Seite komplett leer ist? Um das ganze also anzuheizen hat man bei div. Firmen angefragt und ihnen geschickt rübergebracht dass das ein toller Deal wäre, tatsächlich haben die aber dann nur z.B. 2ct pro Pixel gezahlt. Oder gar nichts und man hat z.B. Casino XY um Erlaubnis gefragt, ihr Banner als Werbezwecke anbringen zu dürfen. Erst nachdem die Seite dann richtig im Web bekannt war, hat man dann tatsächlich Kunden bekommen.
    Und zum Schluss natürlich nochmal richtig Asche bei ebay. Danach ist dann wohl noch ein Scheck eines 2000 Pixel-Kunden geplatzt und man muss „leider“ nochmal die Pixel bei ebay verscheuern.

  • TheMillionDollarHomepage nur ein Spam-Netzwerk?

    „Was ist, wenn alles nur ein Fake ist?“ fragt Robert Basic. Gemeint ist Alex Tews TheMillionDollarHomepage, die ja schon einen geradezu absurden Bekannheitsgrad genießt, und ihre aktuelle eBay-Auktion zum Verkauf der letzten 1000 freien P…

  • […] Da zweifelt doch tatsächlich einer die Idee der Million Dollar Homepage an. Die Geschichte war doch so rührend: Armer Student hilft sich mit simpler, kreativer Idee aus der Not und wird Millionär. Sowas wollen wir doch hören und nicht “Casino Online Spam Netzwerk, betreibt erfolgreiches Guerilla Marketing”. […]

  • Hehe, geile Verschwörungstheorie 🙂
    Man könnte ja mal ein wenig bei ICAAN nachforschen, wem die ganzen Domains gehören …

  • Ich persönlich glaube, dass sich da einfach ein paar Leute mit gefälschten Accounts einen Spaß machen, ohne dass jemand von der eigentlichen 1M-Homepage was damit zu tun hat.

    Inzwischen geht die Auktion ja auch nurnoch mit „pre-approved“ Bietern. (oder war das schon immer so?)

  • tja, ebay ist auch nichtmehr was es mal war…
    und die 1md hp wäre ja auch nicht der erste versuch, mit dem inet das schnelle geld zu machen…

  • Note: This listing is restricted to pre-approved bidders or buyers only.

    Wie ich sagte. Die 160 Tausend Dollar sind dafür jetzt relativ fix. Jetzt laufen die eigentlichen Verhandlungen aber nicht mehr über eBay sondern über Fax und Anwälte.

  • MillionDollarHomepage Auktion – Furioses Finale

    Dass die letzten 1000 Pixel bei der MillionDollarHomepage Auktion noch für Unterhaltung sorgen hatte ich mir zwar gedacht, aber dass die Seite 22 Minuten vor Schluss von 150.000$ auf 38.100$ durchsacken würde war dann doch etwas heftig. SO sind di…

  • Zwar mag man manchmal zweifeln und das ist sicher auch gesund. Aber: The Times (die die Konten überprüft haben will), das Wall Street Journal, die BBC und unzählige Fernseh- und Radiostationen in den USA zu foppen (in denen er ja aufgetreten ist), wäre auch nicht so leicht zu bewerkstelligen. Also: die Seite ist kein Fake.

    Viele der Gebote allerdings scheinen Fakes zu sein. Und wenn man jetzt mal beachtet, dass der Gewinner sein Gebot vor sechs Tagen abgegeben hat und der Preis beständig durch Fakegebote in die Höhe getrieben wurde, frage ich mich eher, ob da nicht gerade ein Spassbieter hockt, der sich plötzlich fragt, warum er knapp 40.000,00 dafür geboten hat – wer erwartet denn noch, damit den Zuschlag zu bekommen, wenn das Gebot wenige Stunden zuvor noch beim Vierfachen lag.

  • Milliondollarhomepage: Auktion mit Rückschlag

    Nachdem die Gebote für die letzten Pixel in die Höhe in die Höhe schossen, wurde sehr euphorisch gewettet, oder sogar Verschwörungstheorien über einer Insenzierung der ganzen Aktion, inklusive der eigentlichen Homepage ausget&…

  • Hi, seit Tagen ist anscheinend die Milliondollarhomepage nicht mehr erreichbar. Ich sehe das ganze auch als Fake. Ich habe mal beim Fernsehen und bei der BILD gearbeitet. Das wird oft gar nicht recherchiert, sondern drauf los geschrieben und gesendet.