Sonstiges

Menschliche Visionsfähigkeit

schöne Ministory zu den frühen Anfängen der Telekommunikation. Im Magazin quip, 1/2006 (der Wirtschaftsjunioren) findet man auf Seite 33 einen Bericht über „Das Telefonbuch“. Unter anderem erfährt man etwas zur Geschichte des Telefonbuchs:

Das erste Telefonbuch Deutschlands erschien am 14. Juni 1881 in Berlin. Aufgrund der damals noch mangelnden Akzeptanz der Telekommunikation wurde es auch „Buch der 94 Narren“ genannt – genau 94 Anschlüsse waren nämlich verzeichnet. Den einzigen nicht-behördlichen Telefonanschluss besaß ein Maurermeister namens Bethge, wohnhaft in der Elsässer Straße.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.