Sonstiges

Sidebar etwas aufgeräumter

habe es endlich geschafft, die Sidebar.php einigermaßen auszumüllen. Da war einiges an Schrottcode drin, der nicht mehr gepasst hatte. Interessant war, wie ich draufgekommen bin: Mit dem IE7-Browser. Erst da habe ich die zahlreichen Fehler gesehen, die mir vorher weder der FF noch der IE6 angezeigt hatten. Da mal ein li-Element vergessen, dort mal das nicht richtig geschlossen. Jetzt ist es wieder einigermaßen ok. Validieren? Oh, Gott behüte, da fange ich garnicht erst damit an. Will nicht mal wissen, wieviele tausende von Fehlern drin stecken.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

16 Kommentare

  • leider nicht gemacht, aber so in etwa:
    – manche Infoblöcke hatten Listenpunkte, obwohl eigentlich keine da sein sollten
    – manche Elemente waren ohne Margin/Padding an den linken Rand geklatscht (cascading Problem gewesen)
    – manche Elemente hatten vertikal kaum Abstand
    etcpp.. grusel…

  • Das finde ich ausgesprochen nett von dir, dass Du die Dinge die der IE7 sichtbar macht als deine Fehler akzeptierst.
    Ich hätte sowas gesagt: Was ist denn das für ein intollerantes Ding? Da nehm ich doch weiterhin einen freundlichen Browser.

  • Per FF-Extension (HTML Validator, aktuelle Version 0.7.9) kommt er aktuell auf 76 Warnungen. Einige Anregungen auf die Schnelle:
    – Das img-Tag des blogscout-counters mit „/>“ schließen (die aktuelle Version des Counter-Code hat dies bereits drin)
    – Die „&“ in der Google-Suche durch die entsprechende Entität ersetzen

  • Kann es sein, dass Du beim Aufräumen etwas kaputt gemacht hast? Bei mir wird ein Javascript-Fehler angezeigt:


    Fehler: missing } in compound statement
    Quelldatei:
    Zeile: 381, Spalte: 78
    Quelltext:
    'http://www.squeet.com?feedUrl=' + feedUrl + '&email=' + email.value; } }}

  • Ich habe heute den Associates-Service von Amazon angeschrieben mit folgender Bitte:

    „Mir ist aufgefallen, dass die von Amazon bereitgestellten Links den Konventionen nicht entsprechen. Sie verwenden & statt der entsprechenden Entität.

    Diese so konstruierten Links funktionieren zwar, sie erzeugen aber, wenn man einen HTML-Validator wie
    http://validator.w3.org/
    benutzt Fehlermeldungen.

    Diese kann man nur vermeiden, wenn man muehsam und zeitaufwendig, alle
    &
    durch
    &1;
    ersetzt.

    Da ich wie viele anderen auch, gerne solche HTML-Validatoren einsetzen, um zu ueberpruefen, ob die Seiten regelkonform sind, wuerde ich es begruessen, Sie könnten die von Ihnen zur Verfügung gestellten, automatisch erzeugten Links entsprechend korrigieren.

    Dieses Problem habe nicht nur ich, sondern z.B. auch
    https://www.basicthinking.de/blog/

  • Der Associates-Support von Amazon.de hat prompt reagiert und mitgeteilt:

    „Wir werden die Tags und die Attribute in den generierten HTML-Codes
    überprüfen. Sollte sich Ihr Hinweis bestätigen, werden wir
    selbstverständlich versuchen dies zu verbessern.“

  • Die Zahl der Startseite: 69.
    Die Zahl des Posts 102.

    Also wenn noch schrott beseitigen willst, kannste noch ein wenig … Aber ich habe es auch schon beim kleinen Alltäg des Bloggens aufgegeben. Wenn Du im FF die Extension HTML-Tidy bzw. den HTML Validator hast, wird Dir die Zahl zu jeder Seite präsentiert. 😉

    @Schoolmann

    Das heißt doch & wenn man & schreibt, kann man auch in den Kommentaren den richtigen Code anzeigen. 😉 Und wenn man das dann in den Kommmentaren erklärt muss man & schreiben. 🙂 Um zu erklären wie man das erklärt … neneeeeeee ich schreibe das jetzt nicht.

  • 🙂 Ah. Ich dachte es sei, weil wenn man & schreibt, dann erhält man nur ein & und deswegen einen Buchstaben eingefügt … tja das Leben.