Sonstiges

Google Earth/Map: Werbung auf Dächern per RoofAds.com

unglaublich, auf was für Ideen die Leute kommen, per RoofAds.com:
RoofAds.com

Tatsächlich wird Hauseigentümern angeboten, Werbung auf deren Dach zu platzieren. Best-Practices-Blog (Burkhard Schneider, ehemals MEX Autor):

Die Firma Roof Ads aus den USA hat sich z.B. darauf spezialisiert, Werbung auf Dächern anzubringen. Der Flughafen San Francisco zählt z.B. 100.000 Passagiere pro Tag. Da kann man mit der Werbung auf dem Dach schon erhebliche Zusatzeinnahmen generieren. Doch jetzt können auch Besitzer von Gebäuden weit weg von Flughäfen sehr gutes Geld mit der Werbung auf ihren Dächern verdienen, dank Google Earth & Co. Gerade wenn das Gebäude in der Nähe einer Sehenswürdigkeit steht, die tausendfach pro Tag durch Google Earth Nutzer vom Weltall aus „€œbesucht“€? wird, kann jetzt sehr gutes Geld verdient werden.

Ein zweiter Anbieter springt nun auch auf die Idee auf: Roofshout.com will Dachwerbung per eBay versteigern.

Kann mir durchaus vorstellen, daß diese Art von Werbung Erfolg versprechend ist, immerhin werden Angebote wie das von Google Earth&Maps oder Microsoft Live Local immer stärker genutzt. In Deutschland haben wir ja neuerdings das Angebot von GoYellow, wenn auch nicht so hochauflösend, daß man die Werbung erkennen könnte.

Siehe auch Wired und Intern.de

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Na hoffentlich erklärt man den Leuten auch, das die Bilddaten nicht live und in den meisten regionen jahrealt sind ^^.

  • Werbung auf Dachflächen Fassaden Grundstücken

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir verfolgen nun schon geraume Zei die rasante Entwicklung von „€œSatellitenbildgestützten Suchmaschinen“€?,
    deren Anwendung sich vor kurzem über das Internet hinaus
    auf Handy und Navigationssystemen erweitert hat.
    Der Zuspruch ist enorm und die Anzahl der Benutzer steigt
    stündlich,doch eine Weiterentwicklung des Serviceangebotes
    ist möglich und dringend erforderlich.
    Unsere Geschäftsidee,die wir bereits zur Patentierung
    angemeldet haben,ermöglicht dieses

    „€œVerfahren zur Nutzung von Sichtflächen als Werbeflächen für Luftbild und Satellitenaufnahmen“€?

    Virtuelle Bau- und Werbefirma

    Derzeit bieten unterschiedlichste Internetfirmen die Möglichkeit
    weltweit Örtlichkeiten anhand von Luftbildaufnahmen, Satelitenbildern
    und digitalen Fotos aufzusuchen.
    ( Beispiele: GOOGLE Earth, MICROSOFT, GO YELLOW USW)
    Das Angebot war zunächst für den Internetzugang per Computer
    konzipiert, wurde jedoch
    bereits für die Anwendung auf Handys und Navigationssystemen erweitert.
    Es ist nunmehr möglich alle Städte der Welt virtuell real zu bereisen.
    Der Zuspruch ist enorm
    und die Anzahl der Benutzer dieser Programme steigt stündlich.

    Unsere Geschäftsidee:

    1.

    Wir bieten allen Konzernen, Firmen, Unternehmen sowie Privatpersonen
    weltweit die Möglichkeit ihr individuelles Firmenlogo bzw. Werbung
    wirksam zu platzieren bzw.
    zu präsentieren
    2.

    Als Werbeflächen stehen die riesigen Dachflächen. Fassaden sowie
    Grundstücke der jeweiligen Firmen- und Privatgebäude zur Verfügung.
    Die Werbung erfolgt virtuell jedoch realitätsnah und ist von allen
    Seiten des Betrach -ters einsehbar.
    3.

    Evtl. Gebäudeschäden können dabei virtuell rekonstruiert und
    retuschiert werden

    Bedeutung:

    1.

    Erschließung neuer Werbemöglichkeiten für alle Konzerne, Firmen und
    Privathaushalte mit der Möglichkeit einer Geschäftsbelebung und höherer
    Umsätze
    2.

    es eröffnet sich ein neuer Markt für Internetfirmen
    3.

    neuer Markt für Designer bzw. Webdesignfirmen
    4.

    Erschließung neuer Möglichkeiten für Softwarefirmen
    5.

    Das zusätzliche Aufstellen von realer Werbung, die ausreichend und
    wirksam sichtbar ist sowie deren Wartung entfällt, damit
    umweltfreundlich
    6.

    Das Auffinden der gesuchten Firmen erleichtert sich für den Benutzer
    durch
    die zielgerichtete Werbung auch ein Firmenumzug erweist sich als
    unproblematisch

    Beispiel einer aktuellen Luftwerbung

    BMW in München, das LOGO hat sich in der Einflugschneise von mehreren
    Flughäfen als enorm werbewirksam erwiesen.

    Nachteil: Das Projekt ist real nicht veränderbar, hat eine gigantische
    Größe und damit entsprechend hohe Kosten verursacht. Eine ständige
    Wartung hinsichtlich Verwitterung ist notwendig.
    Sicherlich ist hier eine gute Kombination mit dem darunter liegendem
    Museum gelungen.

    Nach umfangreicher Recherche gibt es derzeit keinen Anbieter dieser Art.
    Die Möglichkeiten
    für Wirtschaft und Arbeitsmarkt weltweit sind enorm und die Umwelt wird
    geschont. Wir hoffen, wir konnten dies verdeutlichen und unser
    Geschäftsvorhaben plausibel darlegen.
    Für evtl. Nachfragen stehen wir jederzeit gern zur Verfügung.Fon 01723291598

    Jörn Kollin Wolfram Sander

  • Wenn man sich aber mal die völlig vermanschte Seite von diesem Herrn Kollin ansieht, gewinnt man doch eher den Eindruck, dass es sich um einen Spassvogel oder einen Studenten im ersten Semester handelt, der das falsche Fach gewählt hat. Das ist nicht dreist, sondern nur dumm.