Sonstiges

Blogbashing: Die Blognuss des Tages geht an DRS3

ein schweizer Radiosender, der es in zwei Minuten geschafft hat, mehr Käse zu produzieren als die Bild in einer Woche. Und nun die Blogschweiz gegen sich aufgebracht hat 🙂

1. Audiofile anhören
[https://www.basicthinking.de/blog/wp-content/uploads/drs3.mp3]

2. Kommentare der Blogger lesen:
DRS 3 verdampft Blogs
DRS3 über Weblogs – Meine Güte!
schweizer Technorati (Slug.ch)

3. DRS3: Ich habe zwar nix zu melden, aber die Kopfnuss überreiche ich Euch gerne. Blogger nehmen sich sicher nicht zu wichtig, aber wenn Ihr schon meint, tausende von Autoren herabsetzen zu müssen, solltet Ihr wenigstens Euer Blog als Diskussionsplattform zu Verfügung stellen. Btw, interessantes Randdetail: Käse produzieren kann man Euch als Schweizer Sender ja schlecht unterstellen .. „das ist ja Käse“ zu einem Schweizer zu sagen ist irgendwie .. hm.. ist wie, ist wie… wie das >>

btw, meine ersten Schritte in schwiezerdütsch : [https://www.basicthinking.de/blog/wp-content/uploads/ch_lernen.mp3]

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

18 Kommentare

  • Diese ganzen Pseudotrends, die nie im Internet wirklich Fuß fassen konnten.. wie zum Beispiel diese Foren oder Chats. Kann sich jemand dran erinnern? Hatte irgendwas mit Kommunikation zu tun.. hat sich aber nie durchgesetzt.
    Ich denke auch, dass diese sogenannten Internet-„Seiten“, die ja gerade so im Kommen zu sein scheinen, nur ein rießen Hype sind. Wird sich nie wirklich behaupten können…

  • Robbi in Schwiizererdütsch – das isch ja de Wahnsinn (sälte so glacht)! Hopp Schwiiz! (Oder für Fussballfans: Deutschland, wir kommen!) 🙂

  • Der eigentliche Brüller ist dieser „Medienwissenschaftler“. Und dann dieses wunderbare Zahlenspiel: 4 von 5 Amerikanern wissen gar nicht, was ein Weblog ist. Stimmt vielleicht. Aber 2,5 von 5 Amerikanern gehen auch nicht wählen!

  • Deutschland spricht Schweizerdeutsch

    Das hätten sich wohl selbst die Autoren des Beitrags über Weblogs von DRS 3 nicht gedacht: Der Beitrag fördert sogar das Aufbrechen der Sprachregionen. Immerhin wird der Beitrag in Deutschland nun sogar als “Schwiizerdütsch”-Sprachkurs…

  • @george, @Andreas, ich denke, dieser Wissenschaftler wurde verdächtig zusammengeschnitten, das sollte man also nicht überbewerten, was er gesagt haben soll. Es ist nur übel, dass der Radiosender auf solche Methoden zurückgreift, um seine Message auf Kosten der Blogger an die Zuhörer zu verkaufen (alles was der Sender tut wird sich immer an der Zuhörerquote orientieren).

    wegen dem Sprachtraining: Ich fand die Stimme der Moderatorin super-süß, so kam ich halt in Versuchung :-))

  • Soso, Foren, Chat, Sexseiten etc. haben sich NICHT durchgesetzt. Ich weiß ja nicht in welchem Internet der gute Herr lebt, doch in „meinem“ Internet gibt es unzählige genutze Foren, Chat gehört zu meinem täglich Brot (Skype/ICQ Zuhause, Sametime im Gschäft) und Sexseiten gibt meiner Meinung nach auch in nichtmehr zählbarer Menge.

  • wie gesagt, ich wäre vorsichtig, die Aussagen des Wissenschaftlers sozu bewerten. Ich würde eher davon ausgehen, daß die Antworten aus dem Zusammenhang gerissen und passend zur Message des Sender zusammengeschnitten worden sind.

  • […] Das Schweizer Radio DRS 3 hat am Mittwoch einen Beitrag gesendet mit dem Tenor: “Liebe Radiohörer, ihr habt vielleicht auch schon von diesen Blogs gehört, aber keine Sorge, das könnt ihr ignorieren, das ist doofer, langweiliger und belangloser Quatsch und nächstes Jahr schon wieder vergessen. Befasst euch lieber erst gar nicht damit und hört weiter schön brav Radio.” (hier anhören) […]

  • I glaube dass, Schwzerdüütsch isch sehr Toll und man kann lernen so schnell!, i denke so!!!, i denke dass in der schwyz isch sehr wichtig uf Schwyerdüütsch reden äba man darf diese Sprache wi amtsprache üben au!

  • Blog-Bashing

    Natürlich weiß ich längst, wie wenig die Mittelgeneration – und wohl noch mehr die Jugend – in der Lage ist, differenziert zu denken. Jedes Wort, und sei es noch so hirnrissig, wird sofort aufgenommen, verbreitet und als Metabegriff in die öffent…

  • „Der eigentliche Brüller ist dieser „€œMedienwissenschaftler“€?. Und dann dieses wunderbare Zahlenspiel: 4 von 5 Amerikanern wissen gar nicht, was ein Weblog ist. Stimmt vielleicht. Aber 2,5 von 5 Amerikanern gehen auch nicht wählen!“

    @Andreas:
    Hast du schon mal nen halben Amerikaner wählen gehen sehen? Abgesehen von behinderten Menschen denen die Arme und oder Beine fehlen und daher zumindest biologisch als „halbe Menschen“ (Amerikaner) gesehen werden könnten; zählen sie aus Perspektive eines Medienwissenschaflers doch als ganze deliberative Bürger.