Sonstiges

Pligg, Digg und Yigg

Pligg 0.6 – ein Digg Klon – ist draussen, prima:

tags, automatic podcast creator, a new template, Smarty templating system, external vote buttons, new icons, custom link menu, administrator panel, story administration, language customization and advanced user profiles with gravatars.

Und Yigg? War ehemals Digg.de, die nun – was irgendwie vorher klar war – ihre Domain aufgeben müssen, da Digg.com auch in Europa seine Marke registriert hat. Ich frage mich, was wohl passiert wäre, wenn die Digg.de Jungs ein Gewerbe angemeldet hätten und es dann zu einem Domain-Shootout gekommen wäre? Hätte das Geld in die Kassen gespült oder nur einen müßigen Rechtsstreit? Immerhin kann ich doch oW eine Marke in D anmelden, die zwar in den USA bekannt sein mag, hier aber keine Markenrechte besitzt. Klar wäre das im Falle von Digg.com Nepp, aber so what, thats business, wenn Digg.com so lahm war. Nun gut, graue Theorie alles.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.