Sonstiges

YouTube + Flickr = SevenLoad.de

SevenloadFreut mich, daß endlich ein deutscher Anbieter am Webhimmel erschienen ist, der das Potenzial hat, den US-Konkurrenten in nichts nachzustehen. Bei SevenLoad.de handelt es sich um eine Bilder-Video-Plattform mit den allseits bekannten Social Networking Elementen. Die sich noch in einem halbfertigen Entwicklungsstadium befindet, also bitte um etwas Nachsicht, wenn ihr was testet und es kommen Fehlermeldungen. Mich zumindestens haben die Fehler nicht verschont, aber so what. Ist ja nicht mal Beta 🙂 Whats in for you?

Eigenaussage + Features

In unserer Foto-, Mobil- & Videocommunity können Sie sich mit anderen Usern, Interessierten und Fotografen treffen. Sie können Ihre Bilder und Videos auf die Plattform laden und gemeinsam über Ihre Bilder und Videos sprechen. Alle neuen Fotos und Videos werden hier vorgestellt und können jederzeit kommentiert und bewertet werden.

Schreiben Sie ausführliche Informationen über sich und finde so neue Freunde und Partner. Besuchen Sie die Profile anderer Mitglieder und schreiben sie in ihre Gästebücher oder einfach nur eine Mail. Unsere Leistungen:

* Kategorisieren, schützen und organisieren Sie Ihre Bilder und Videos
* Laden Sie Ihre Freunde und Familie ein und geben Sie ihnen verschiedene Nutzungsrechte für Ihre Bilder
* Volle Kontrolle über Ihre Fotos und Videos. Sie können diese jederzeit löschen oder bearbeiten
* Umfangreiche Statistiken über Ihre Bilder
* Schneller Online-Support bei Fragen oder Anregungen
* Innovative Techniken zur Bearbeitung von Texten und Informationen
* Jedes Mitglied bekommt seine eigene Homepage und Blog
* Volle RSS und ATOM Funktion
* Laden Sie direkt Ihre Bilder und Videos von Ihrem Mobilgerät auf Ihre Homepage
* Werden Sie sevenload-Pate und helfen Usern in der Community


Gleich mal ein Video embedden im Blog:

Textlink

Und ein Bildlink:
http://beta.sevenload.de/bilder/zjYnMEB
Leider fehlt noch bei SevenLoad der HTML Quellcode zum Einbinden. Etwas verwirrend für Blogger ist auch der Button „ins Blog einfügen“, den man über jedem Bild/Video findet: Es handelt sich hierbei nicht um die Funktion per API den Eintrag ins eigene Blog zu senden, sondern ins eigene Blog bei SevenLoad. Blogger werden einen SevenLoad Blog nicht benötigen, aber ich finde es prima, daß die Mehrheit der User damit eine Austauschplattform statt der Flickr-Groups bekommen. Wenn man es mit diesen vergleichen möchte.

Ein Screen von der Albumfunktion (ähnlich bei bei BubbleShare, die ungekrönten Meister der simplen und schnellen Bilderverwaltung):
Album

Vergleich
Vergleicht man SevenLoad mit YouTube und Flickr merkt man, daß die Funktionsvielfalt noch hinterherhinkt. So zB fehlen die so wichtigen Übersichten wie Most Viewed, Best Rated (last week, today, monthly, alltime,…), etc. Spielt man ein Video ab, sieht man nicht wie bei YouTube weitere Videos in der rechten Leiste, was das ganze für den User sehr catchy macht. Bei Bildern fällt mir als größtes Manko auf, daß man keine Notizen in Bildern direkt machen kann und vaD man kann nicht verschiedene Größen auswählen, das gerade bei Blogs so wichtig ist, wenn man Bilder einbinden möchte. Ebenso fehlen die für die Flickr-Community so wichtigen Foren bzw. Groups. Oder das Flickr-Badge. Etcpp… es ist nun einmal schwer, sich mit den Funktionsmonstrum Flickr zu vergleichen, das über unzählige Features verfügt. Einerseist ist das eine Stärke und Schwäche zugleich. Wenn SevenLoad seinen Weg geht, wird es wohl die besten Features aus der Videowelt und der Bilderwelt (bezogen auf die Anbieter) herauspicken müssen. Die YouTube Videokonkurrenz versucht sich so wie Groupr mit eigenen Features abzusetzen, die ja zB Videobearbeitung online anbieten (bis hin zum mixen verschiedener Videos und Sounds). Bei Techcrunch findet man zudem den Flickr Gunners Bericht, der neue Bilderservices aufzeigt und was die alles planen, um King Flickr vom Thron zu stoßen. Die Drehscheibe dreht sich gnadenlos weiter und immer schneller. Nur die in der Mitte fliegen nicht raus. Es wird nicht leicht, den richtigen Mix aus Funktion, Layout und Usability zu finden. Und die Services müssen zudem performant wie auch stabil laufen.

Fazit
Mir gefällt SevenLoad prima bisher, trotz einer Kanten und Ecken und manchmal auch heftigen Fehleranzeigen, aber wenn die auf die User hören, ist das schnell abgestellt. Eigentlich muss sich auch SevenLoad nicht unmittelbar mit den führenden Serviceanbietern im US-Web vergleichen, da der deutsche Marktgroß genug ist. Die meisten User sind doch heilfroh, wenn sie in der eigenen Sprache bleiben können. Es ist ein nicht unwesentlicher Punkt. Nicht umsonst hat zB World Of Warcraft den Megaerfolg, weil es nationale, abgeschottete Server angeboten hat. Sprache ist nun einmal eine riesige Barriere. Ja, insofern ist SevenLoad der erste in deutschen Landen mit so einer Plattform im Stile Flickr/YouTube. Könnte was werden.

Interessantes Randdetail: Die haben kein eigenes Blog. Ich meine jetzt nicht einen integrierten SevenLoad Blog (der minimalste Grundfeatures anbietet), sondern einen echten Blog, den man als solchen auch wahrnimmt. Kann ja auch noch kommen 🙂

Toi toi toi, SevenLoad!!! Btw, habe mit dem GF von Sevenload, Ibrahim Evsan telefoniert und mit ihm ein Interview vereinbart, das wir hier dann veröffentlichen werden. Dort gehen wir auf Themen wie Traffic, Geschäftsmodell, neue Features, Zukunftsplanungen iA, Urheberschutz etc. ein.

Ach ja, ob man testen kann? Ja logo, wie bin ich denn rein?

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

14 Kommentare

  • Hi Robert, hallo liebe Mitleser,

    danke für den konstruktiven und ausführlichen Blogeintrag :). Ich bin Chief Software Architect bei sevenload und interessiere mich daher natürlich ganz besonders für Kritik, Lob und Anregungen.

    sevenload ist derzeit eigentlich noch gar nicht wirklich öffentlich, wie du schon richtig sagst, es ist sogar kaum eine Beta, aber irgendwie entdecken immer mehr Menschen und Blogger die Site ganz von selbst. Wir möchten uns dem nicht in den Weg stellen und begrüßen den frühen Dialog, da es uns extrem wichtig ist, dass die User Einfluss auf die weitere Entwicklung nehmen.

    Unser Bestreben ist es, endlich einmal Bild- und Videofunktionen vernünftig auf einer Seite zu vereinen und auch die deutschen User an das Web 2.0 heranzuführen. Hier bieten flickr und YouTube natürlich viel Inspiration für uns, wir möchten sevenload jedoch ein bißchen communityfreundlicher und vielseitiger gestalten.

    Den offensichtlichen Kanten bei der Navigation und bei den vielen kleinen zusätzlichen Features sind wir uns natürlich nur zu gut bewusst, und ich und mein Team arbeiten derzeit Tag und Nacht daran, dies zu ändern. Hier befinden sich natürlich inbesondere viele API-Funktionen noch in der Entwicklung.

    Derzeit kommt jeden Tag ein neues Feature und eine neue Verbesserung hinzu, sodass sich sevenload auf einem sehr stabilen Weg hin zur offiziellen Veröffentlichung befindet. Wir rechnen hier mit 2-3 Wochen.

    Also, wir freuen uns auf weitere Tipps und eine gemeinsame „Web 2.0“-Zukunft,
    freundliche Grüße aus Köln,
    – Thomas

  • Ich kenne Sevenload auch schon seit einiger Zeit und muss sagen, dass es bestimmt momentan nichts vergleichbares im deutschsprachigem Internet gibt.
    Film und Bild ist momentan das Web2.0 feature mit den meisten Anwendungsmöglichkeiten, und das wird auch noch eine Zeit lang so bleiben. Social Networks leben davon Dinge unter den Mitgliedern austauschen zu können und bei
    Sevenload sind es nicht weniger als drei davon: Videos, Bilder und Nachrichten bzw. Mitteilungen.

    Es hat so gut wie alle Funktionen einer Partnerbörse. Ich würde mich nicht wundern, wenn sevenload mal der Single-Tummelplatz im deutschsprachigem Internet wird.

    Klar, noch viele Bugs sind drin, zuweilen auch nervig. Wie ich lesen kann, ist das Team voll auf offene Kommunikation mit den Usern eingestellt und gewillt alle Bugs so schnell wie möglich zu beseitigen. Wir wartens ab..

    Es kann doch nicht sein, das alle guten Web-Services im Netz immer aus den USA kommen.
    Sevenload kann und hoffentlich wird ein Beispiel dafür sein, dass Web2.0 auch in Deutschland verstanden und erfolgreich umgesetzt wird.

  • Was mir positiv aufgefallen ist: Die embedded Videos funktionieren auch mit Opera. Was bei youtube nicht der Fall ist.

  • […] DV Guru vergleicht 10 Video-Sharingdienste, neben den üblichen Verdächtigen wie Google Video und YouTube auch noch einige, die ich gar nicht kannte. In seiner Zusammenfassung benennt er unterschiedliche Gewinner für verschiedene Funktionalitäten: Blogeinbindung, Communityfaktor, Video-Editierung. Passend zum Thema, jedoch mit Bezug auf den deutschsprachigen Raum, hat Robert von Basic Thinking heute morgen den deutschen Foto- und Videodienst sevenload vorgestellt. Noch im Aufbau begriffen, macht aber schonmal einen guten Eindruck. [via Micro Persuasion]         […]

  • Sevenload – Web 2.0 made in Germany

    Es soll keiner Behaupten, nur die Amis könnten innovative Web 2.0 Sites bauen: Mit Sevenload versucht sich ein deutsches Unternehmen, im boomenden Bild- und Videosharing Bereich zu etablieren. Auf…

  • Embedded Videos

    Einer der großen Web 2.0 Hypes ist ja das Einbinden von Videos mittels eines Flashplayers. Einige Blogger machen das sehr eksessiv. Und bevor einer mosert, ja auch ich habe das schon gemacht.

    Wo bekommt man nun den Content her? Ich habe mal eine Liste

  • […] Wir beide sind jedenfalls gespannt, wie es mit SevenLoad weitergehen wird. Und falls es eine optimale Anbindung zur Integration der Bilder für das eigene Blog gibt – so wie es mit dem RSS Feed von Flickr in Feedburner oder über die API Schnittstelle mit dem WordPress Plugin FAlbum gemacht wird, dann könnte ich mich jedenfalls dazu entscheiden, es als primäre Quelle für unsere publizierten Multimedia-Inhalte zu nutzen. [via Basicthinking und Webmaster Blog] Keywords/Tags: Sevenload, Flickr, Youtube, Google Video, Sharing […]

  • […] Einige Auszüge draus, was andere über sevenload sagen: YouTube + Flickr = SevenLoad.de Basic Thinking, Robert Basic Sevenload – Web 2.0 made in Germany Webmaster Blog, Thomas Frütel SevenLoad Telagon Sichelputzer, Mike Schnoor sevenload bei web2null web2null, Alexander Pisculla sevenload bei Emily Chang eHub, Emily Chang […]

  • Sevenload.de – Blog

    Ab heute gibt es bei der deutschen Foto+Video+Web2.0 Cummunity Sevenload.de auch ein offizielles Sevenload Blog, in dem Interaktivität gross geschrieben werden soll. Sevenload.de will mit seinen Nutzern wachsen und auf Wünsche und Bedü…

  • sevenload.de…

    Nach dem ich mir eine Digitalkamera zugelegt habe, wollte ich ein parr Bilder/Videos auf meine Seite packen.

    Da hab ich mich mal nach einigen Bildergalerien umgesehen. Hab dann auch eine ziemlich einfach/schlanke Galerie gefunden. Pixlie. Da hab ich…