Sonstiges

Promiposition bei Google Suche

Google Topich dachte immer, daß bei der Suche die oberhalb der Suchergebnisse erscheinenden AdWords-Banner (blaue Bereich, siehe Beispiels-Bild) nur sauteuren Anzeigen bzw. Topkunden vorbehalten wären. Pustekuchen, anscheinend rutscht man da auch so hinein, wenn die Klickraten auf die AdWords-Anzeigen überdurchschnittlich gut sind. Anders kann ich es mir nicht erklären. Aber cool, dass das so gut klappt mit der kleinen AdWords-Kampagne für einen Kunden, wo ich das eigentlich nebenbei mitmache. Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn 🙂 Vorteil der Position: Das gibt der Klickrate nochmal einen richtigenTurboboost.

Frage: Gibt es dazu nähere bzw. offizielle Infos, wie man da reinrutscht? Ich frag ja nur, nicht dass Google wirklich etwas offen darlegen würde, aber man gibt ja die Hoffnung zuletzt auf.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Früher hieß es einmal, ab 8% kommt man in den Genuss der besseren Position.

    Vielleicht nur ein Ausgleich, da 8% wahrscheinlich nur durch Klick-spam zustandekommen.

  • Kann ich so bestätigen. Ich habe es bei einem wenig umkämpften Keyword mit einem max CPC von 0,01 € (!!) dorthin geschafft.

    Es erscheint doch auch wirklich logisch, dass wie immer auch hier CTR und CPC multipliziert werden. Google maximiert wie jedes andere Unternehmen Gewinne (hier =Einnahmen). Also kann man mit einer sehr guten 2stelligen CTR doch durchaus auch bei niedrigen CPCs eine cash-cow für google sein.

  • Wir kommen da auch manchmal rein. Bei einem sehr heiß begehrten und schweineteuren Suchwort. Wie und warum. Who knows!

  • Die Platzierung wird ja aus Klickrate x Klickpreis berechnet. Ist diese nun überproportional gut (Gott weiss was das genau bedeutet), rutscht man in den blauen Bereich über den Suchergebnissen. Genaue Zahlen gibt es hier nicht, ist auch je nach Branche oder Suchbegriff absolut anders.

    Wichtig ist aber auf jeden Flal ne vernünftige Anzeige für eine gute Klickrate.

  • @Robert
    Nur das übliche: (http://services.google.com/awp/en_us/breeze/5310/index.html)
    Also, dass neben dem CPC-Gebot auch der Qualitätsfaktor (Click-Through-Rate und Keyword-Proximity) zählt. Wo aber die Grenze ist um von der right column in die Top-Box zu rutschen kann ich dir leider auch nicht sagen.

    In meinem Beispiel herrschte ein hoher Quality Score. Das heißt der Anzeigen-Text deckte den Search-String fast perfekt und die beworbene Seite war auch sehr relevant für den search string. Weiterhin war die CTR deutlich zweistellig. (fast 25%?) Durch diesen nahezu perfekten Qualitäts-Faktor konnte ich die prominente Position trotz einem Maximalgebot von einem cent erreichen. Zur Info: Es war nicht das einzige gebot. Es gab Konkurrenz von ebay, savetv… und anderen „auf-alles-bietern“

    Ich denke auf jeden Fall dass es auf ein möglichst gutes Match von Suchwort (search string) und Anzeigen-Text (Keyword) ankommt und auch die Seite dahinter betrachtet wird.