Sonstiges

Beispiel für Donaudampfschiffer

wirklich interessante Lösung für Schiffer, so als Best Practice, eh?

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar

  • Hast du auch die Berichte gelesen? Mit halbvollem Tank wäre das Schiff auf dem Rücken geblieben.
    2002 lag eine Elbfähre kopfüber mitten im Strom, nachdem sie gegen eine Brücke geprallt und unter ihr hindurchgetaucht ist. Anderthalb Kilometer weiter hing eine Fähre im Geländer der Uferstraße, in Dresden wurde eine Fähre versenkt, damit sie nicht gegen das Blaue Wunder kracht, genauso wie in Tschechien ein Schubverband. Für die Brücken kann so ein Aufprall schnell den Abriss bedeuten, wenn die Beschädigungen nicht mehr nur oberflächhlich sind.

    In Deutschland (und ich nehme an auch in Österreich) wird das auf den Bildern gezeigte nicht passieren können, weil die Flussabschnitte bei Hochwasser gesperrt werden.