Sonstiges

Katja, eine Ausgeburt der Blogs?

wenn man sich diesen Heise-Artikel durchliest, dann wird es so dargestellt, als ob Blogs Katja hochgepusht hätten und so gegen das abgedroschene Schönheitsideal kämpfen. Das stimmt nur zu einem gewissen Anteil, denn die Ausgeburt des Hypes scheint einem Forum zu gebühren: XWars. Und wurde auch hauptsächlich über Foren weitergetragen, Blogs haben nur am Rande die Katja-Story aufgegriffen und mitgeholfen, Katja nach oben zu pushen.

Nun, das soll kein Blog vs Foren-Beitrag werden oder weil ich mit Buchhalter-Genen auf die Welt kam und nun alles korrigiere, was nicht passt. Es ist lediglich als kleiner Korrekturhinweis gemeint.

Und dient mir auch als Beispiel, um festzuhalten, dass die Blogs eben nicht durch einen vermeintlichen „Reach“ glänzen, ganz im Gegensatz zu Foren, die viel mehr Menschen bewegen können. Nur, die Blogs kompensieren die geringere Reichweite durch die Hilfe der Presse, die Blogs gerne mehr Aufmerksamkeit als Foren widmet, warum auch immer. Vom Endeffekt her ist das so, als würde man einer Maus einen riesigen Lautsprecher umschnallen: Eine Maus, die brüllt und viel größer erscheint als sie wirklich ist.

Welche Rolle spielt es eigentlich, könnte man fragen, dass Blogs überhaupt eine Reichweite haben? Betrachten wir es doch augenzwinkernd-unverbissen: Nun, Johnny von Spreeblick würde entrüstet sagen, dass jedes Blog wichtig ist, so klein es auch sein mag. Reichweite spiele keine Rolle. Lasset uns Händchen halten. Dann kommt vermutlich von Ansgar Zerfaß der Hinweis, dass A-Blogs immens wichtig sind, wenn es um die Feststellung geht, dass Krisen und Meinungsmache unser täglich A-Blogger-Brot seien (ess ich das eigen Brot, singe ich auch mein eigen Lied: Habemus Blogus). Don würde etwas von Rampensäuen im Bloggerlicht erzählen, den Reichweitengauklern aber das Wissen um das Wesen der Blogs absprechen und denen gleich ein Karawanen-Taxi in die Wüste bestellen. Andere Blogger regen sich sogleich auf, was das Reach-Gerede überhaupt soll und verlangen, endlich in Ruhe unter sich inzuchtbloggen zu können. Smarte Webalizer-Blogger feuern Pressemeldungen heraus, wieviel User man bereits erreicht und kürzen am besten noch alle Artikel mit 10 ineinander verschachtelten „weiterlesen“, um die PIs weiter zu erhöhen .. thats reach.

btw, nach wie vor denke ich, dass Katja gepusht wurde. Nein, nicht von Foren im eigentlichen Sinne. Man verzeihe mir mein Misstrauen 🙂

p..p…p…push it


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Stimmt, die Haupt-PR stammt von Foren. Blogs waren kaum beteiligt. Den „Push“, den Du vermutest, will ich allerdings auch nicht von der Hand weisen. Man wird es vielleicht hinterher sehen.

  • Sie ist mit Platz 1 (Stand:23:58 Uhr) im Rennen…

    – und –

    Ohne Worte…
    siehe auch den Teil von Emily…
    (Quelle: Forum wie oben genannt)

    Lieber Florian,

    die Teilnehmerzahl unseres Covergirl-Wettbewerbes uebersteigt alle
    Erwartungen. Auch wir wundern uns ueber einige Platzierungs-Entwicklungen.
    Besonders nachdem wir die Wahl nicht nur stuendlich, sondern dauerhaft
    ermoeglicht haben.

    Dabei gilt: alle Stimme zaehlen gleich. Eine Veroeffentlichung der
    Stimmenanzahl ist nicht moeglich, da wir keine der Kandidatinnen
    „frustrieren“ oder „in Sicherheit wegen“ wollen. Bitte um Verstaendnis.

    Katja5 ist so etwas wie unsere Ueberraschungs-Bewerberin, die offenbar im
    Internet viele Fans gefunden hat. Derzeit hat sie sich wieder auf Rang 2
    vorgearbeitet. Wir sind gespannt. Und zwar noch bis zum 14. Mai.

    Herzliche Gruesse


    Andreas Herden

    rtv.de
    Deutscher Supplement Verlag
    Breslauer Str. 300
    90471 Nuernberg

    Am 05.05.2006 8:40 Uhr schrieb „Emily Jaeneke“ unter
    :

    Guten Morgen Andreas,

    schreibst du dem bitte? Mir faellt da echt nichts zu ein!

    LG
    Emily

    —— Weitergeleitete Nachricht
    Von: Florian Heinle
    Datum: Thu, 04 May 2006 20:17:28 +0200
    An:
    Betreff: Covergirl-Wettbewerb

    Hallo,

    in letzter Zeit verwundert mich die Entwicklung der Platzierungen bei
    Ihrem Wettbewerb im Internet etwas. Daher haette ich einige Fragen, um
    deren Antwort ich ihnen sehr verbunden waere:

    Werden mehrfache Stimmabgaben mit kurzem zeitlichen Abstand gleichwertig
    gezaehlt? Zaehlen diese Stimmen gleich viel wie einmalige Stimmen oder
    Stimmen mit hoeheren zeitlichen Abgaben?

    Waere es moeglich, die Zahl der abgegebenen Stimmen zu veroeffentlichen,
    um
    die Entwicklung der Platzierungen einfacher verstehen zu koennen?

    Wie ist im Speziellen Ihre Ansicht zur Teilnehmerin katja5, die auf
    Platz 4 gekommen zu sein scheint?

    in Erwartung klaerender Worte und mit freundlichen Gruessen,

    Florian Heinle

    —— Ende der weitergeleiteten Nachricht

  • […] So hat sich jetzt auch Telepolis, ein Produkt des Heise-Verlags, auf den Katja-Boom eingeschossen. Wenn auch mit der fatalen Fehleinschätzung, dass die Blogosphäre es war, die Katja auf Nummer 1 gepusht hat. Als Beispiele hat er einmal Robert angeführt, sowie Hamari und YiGG. Wobei Robert als kühler Analytiker, der er ist, die Sache mit einer gesunden, fast schon neurotischen Skepsis betrachtet. Bei YiGG findet man eher einen kleinen Beitrag, der sich nicht sehr umfassend mit dem Thema beschäftigt. Den Vogel schießt dagegen Hamari ab, oder er lässt schießen. Freut er sich doch diebisch über die kostenlose PR, die Telepolis seinem 9 Tage alten Blog beschert und der damit in Rekordzeit das erreicht hat, wovon tausende Blogger noch nach Monaten träumen: haufenweise Besucher. […]

  • Nachreiche speziell für Robert:
    Die Jungs und Mädels im Wallstreet-Online-Forum haben dieser Aktion sage und schreibe 142 Seiten (nicht Beiträge!) geopfert.
    Jetzt weiß ich auch, warum unsere Wirtschaft den Bach runter geht 😉

  • die ganze sache stinkt gewaltig.
    megagewaltig.

    mir scheint, da werden in zukunft noch andere was zu schreiben haben.. 🙂

    ob dasd der nächste pr-gau wird?

    die hauptteilnehmer haben ihre denic-adresse auf jeden fall schnell in italien eintragen lassen.

    das ding stinkt.