Sonstiges

Produktbloggen: Wellness

der nächste aus der Reihe der Produktblogger: Wellnessurlaub spendiert bekommen und darüber berichten.

Ob ich auf einem Feldzug gegen Kommerz und Produktbloggen bin? Nö, ich beobachte die sich entwickelnden Dinge mit Spannung und Neugier. Es ist mir nicht eigen, sich pauschal und von vornherein gegen oder für etwas zu stellen. Es kommt immer auf die Umsetzung an, wieviel Fingerspitzengefühl die Beteiligten zeigen, wie die Leser das akzeptieren etcpp… spannende Zeiten, wie gesagt.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • Im Prinzip habe ich nichts gegen Produktbloggen, solange es wirklich ein Test ist und nicht in einer Prduktbeweihräucherung endet.

  • Anders ausgedrückt: „Wo sind all die Indianer hin? Wieviel Träume dürfen platzen, ohne das man sich verrät?“ Wenn ich mich mal den PUR Worten bedienen darf…

  • @indivina:
    wenn der zusammenhang damit besteht: http://ute.kulando.de/post/2006/05/18/hotels_testen
    dann gerne eine kurze erlaeuterung:
    in dem eintrag stehen „grosse reiseveranstalter“ – der inhaber von „nh“, liest meinen blog schon sehr lange (kennt auch meinen background) u so hat sich´s eine mit dem anderen ergeben …haette ich es vorher schon gewusst, waere mit bestimmtheit der erste beitrag nicht in´s netz gegangen..soviel intelligenz kann man mir zumuten!
    steht das nicht in meinen „karten“?
    liebe gruesse ute

  • Liebe Ute,

    was in Deinen Karten liegt, kann ich Dir nicht sagen. Du hattest sie ja (noch) nicht in Deinen Händen 😉 denn anders geht das nicht, da wir nicht zu der Knochen werfenden Zunft Marke „Astro TV“ gehören. Ich wollte Dich auch persönlich nicht angreifen, Dein Wellness Urlaub gönne ich Dir wirklich von Herzen. Was ich vielmehr meinte, ich dachte immer Blogger wären/sind eine individuelle Gemeinschaft. Jeder schreibt auf seinem Blog seine ganz persönliche Meinung zu den Themen die den Blogger/in interessieren. In letzter Zeit kommt es mir aber immer mehr so vor als greift der Kommerz unter den Bloggern um. Da benutzt Opel / Simyo / usw. Blogger für preiswerte PR. Ich weiß nicht wie ich es besser erklären könnte. Individualität ist für mich, auf eigene Kosten etwas zu testen und dann darüber zu schreiben. Zum Beispiel halte ich Kartenlege- Seminare in großen, renomierten Hotels ab, aber ich würde das Hotel wechseln, wenn sie mir anbieten würden, du bekommst den Seminarraum für umsonst und schreib über uns. Wie gesagt ich kann es nicht besser be/umschreiben – es sei Dir alles von Herzen gegönnt und ich möchte Dir auch nicht zu Nahe treten, ich für mich persönlich, würde das aber so nicht machen.
    Lieben Gruß

  • ich sehe nichts als angriff! rege diskussionen jedoch sind immer willkommen!!!

    um dir eventuell einen einblick zu geben:

    produktbloggen wird sich immer mehr etablieren – es kommt wirklich nur darauf an, wie man an die geschichte herantritt. und man muss sich mit dem produkt „identifizieren“ koennen und dahinter stehen und eine ahnung von diesem haben. (ich bin in der tourismusbranche gross geworden und sehe es von einer anderen perspektive)

    auf deinem blog betreibst du auch eine gewisse art von „produktbloggen“ – und wenn jetzt jemand von deiner leistung begeistert war, koennte auch er in diesem interesse dann auf seinem blog darueber berichten – = der kreislauf des modernen marketings von heute – eine gezieltere u bessere strategie gibt es im moment kaum – und es kommt noch mehr davon, kann ich dir jetzt schon versprechen. und wer mich kennt, der weiss auch jetzt schon ganz genau, dass ich nichts „schoenreden“ werde.
    schliesslich und endlich koennte ja aus meiner resonanz zufolge ein neuer kunde das hotel buchen. und der rest ist dann denkbar – es faellt auf mich zurueck…und ich will und kann es mir nicht leisten – auch dies ist herrn nuebel bewusst und damit wird auch gerechnet!

    wenn du so etwas nicht annehmen wuerdest, ist es deine freie entscheidung. genauso wenig wie ich mir jemals im leben die karten legen lassen wuerde. aber so ist nun mal jeder mensch ein individium – und das ist wohl gut so…
    liebe gruesse ute