Sonstiges

Six Apart: Keine Lust auf eine gute Userbasis?

Movable Type und Typepad sind zwei Bloglösungen der Firma Six Apart. Diese Firma hat einiges dazu beigetragen, dass die Bloggeria so angewachsen ist. Doch offensichtlich sieht es mit SA nicht mehr so dolle aus, was das Innovationstempo angeht. Auch die User scheinen nicht sehr glücklich zu sein. Zwei der wenigen Treuen sind Manuela Hoffmann und Jörg Petermann, die aber die Zeichen der Zeit erkannt haben:

Wer MT verwendet, kann glücklicherweise aus dem Vollen schöpfen und auf eine Vielzahl bestehender Plugins zurückgreifen. Die meisten „älteren“ sind sinnvoll und sehr gut, da MT eben schon lang auf dem Markt ist. Frei nach dem Motto „never change a running system“ kann man sich daran erfreuen und „einfach“ bloggen. Wer ein aktuelles System möchte, das aktuellen Trends auch bei der Plugin-Entwicklung Rechnung trägt, sollte sich nach einem anderen System umschauen, denke ich. Den Vorsprung von WordPress kann man nicht mehr aufholen, v.a. nicht mit oben beschriebener Herangehensweise. (Manuela)

Die Leute bei 6A scheinen sich derart auf den Kommerz konzentriert zu haben, dass Ihnen nach dem Rummel im letzten Jahr die User scheinbar völlig egal sind. In einer sich so dynamisch entwickelnden Szene ist dies heute (fast) tödlich. Sehe das wie Du, momentan läuft alles bestens. Wenn die Entwicklung so weitergehen sollte, werden andere Alternativen kommen. Momentan ruht man sich wohl erst mal aus, weil das System relativ gut und fehlerfrei arbeitet. Schade eigentlich. (Jörg)

Ob es Mena, Loic und Joi langweilig geworden ist, sich mit Weblogs auseinanderzusetzen? Hat man den Absprung nicht rechtzeitig geschafft und ist man mittendrin im ungeliebten Tagesgeschäft? Keine Abenteuer mehr? Nur noch Trott? So wie aussieht, ist die Userbasis abgebröckelt, die dazu beigetragen haben, Six Aparts Lösungen marktfähig zu machen. Nun muss Six Apart aus eigener Kraft innovieren und gedeihen. Mal schauen, wie gut das Management von SA wirklich ist.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar