Sonstiges

Microsoft Office 2007 Beta zum Download

cool, freue mich auf das neue MS Office-Paket, da die damaligen Screenshots wie auch die neuen Features mE sehr lecker waren.

zum Download Microsoft Office 2007 Beta (+einige andere schöne Progrämmchen wie Visio, Project,etcpp..). Und hier gibts mehr Infos: Winhilfe.ch

dank an Themenmixer!

Update
– Visio: Keine Onlineaktivierung möglich, warum auch immer. Solange bleibt das Produkt trotz lokaler Eingabe des Aktivierungskeys nur 43x benutzbar. Was passiert, wenn mir bis dahin die Onlineaktivierung nicht gelingt? Visio deaktiviert? Die tel. Freischaltung ist nicht möglich.
– MS Office Germany: Install-Paket fehlerhaft, aber np, einfach auf englische Version ausweichen, stets der gleiche Aktivierungskey
– für alle Downloads ist Live.com Registrierung notwendig, geht aber für MS Verhältnisse relativ zügig, da ist IBM schlimmer mE.

Fazit nach ersten Tests:
Wow! Sehr coole Features, mach richtiggehend Laune. So zB ist die Tabellen-Funktion in Word einfach nur genial. Tabelle anlegen, Stift nehmen, weitere Linien an beliebiger Stelle einfach wie einem Malprogramm einzeichen und schon wird eine neue Spalte/Zeile erstellt. Wunderbar, wie viele Sachen einfacher geworden sind. Eine neue Philosophie von MS-Office scheint es auch zu sein, dem User sofort die Ergebnisse im Textdoc anzuzeigen (Schriftartgröße anpassen = bereits im Auswahlmenue sieht man, wie sich der markierte Text im Hintergrund ändert)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

  • Zur fehlerhaften Datei OPPLUS-DE.exe, welche sich nicht korrekt entpacken lässt, habe ich folgendes gefunden (meldung von heute, 24.05.2006, 12.44):
    „Die 465 Megabyte große Installationsdatei lässt sich zwar herunterladen, das anschließende Setup lässt sich aber nicht ausführen. Microsoft hat gegenüber onlinekosten.de erklärt, dass sich in die Download-Datei ein Bit-Fehler eingeschlichen hat. Möglichst bis heute Abend will Microsoft den Fehler beheben.“
    Quelle: http://www.onlinekosten.de/news/artikel/21296
    via http://www.winhilfe.ch/wbb2/post/112434/Download-ok-aber-dann.html#post112434

  • […] seit gestern gibt es microsoft office 2007 beta zum download. zumindest weiß ich es seit gestern. jetzt habe ich mich hinreisen lassen, das ganze mal zu testen. im moment lade ich das paket noch down, mit über 700 kb/s geht das auch recht zügig. […]

  • Interessant. Autotesten oder Simyp-Kartentesten bringt Glaubwürdigkeitsprobleme, aber das hier ist völlig unproblematisch? Ich weiß nicht, ob Dir das bekannt ist, aber Microsoft ist vielleicht DAS Unternehmen weltweit, dass es besser schafft als irgendein anderes, mittels Beta-Tests enorme Produktnachfrage zu erzielen. Wenn Du es fragwürdig findest, dass ein paar Blogger auf Aufforderung über Simyo-Karten bloggen, dann finde ich persönlich diesen Eintrag nicht richtig konsequent. Du könntest immerhin darauf hinweisen, dass Du Dich bei dieser Marketingaktion gern vor den Karren spannen lässt. Denn wenn Du in Bezug auf Opel fragst: „Weiter böswillige Geister würden sich fragen, was der ganze Kram mit Cluetrain Manifest zu tun hat? Soll das etwa das Beispiel für ein Gespräch zwischen Gleichgestellten sein? Respektiert Opel auf einmal die Meinung der Bloggeria?“, dann wirst Du doch nicht allen Ernstes hier davon ausgehen, dass Micrsoft die Postings zu dieser Beta-Version liest, um noch an der Software zu optimieren? Man lässt sicher gern Technorati drüber rattern und freut sich über die Effekte. Aber sonst? Beta-Testing hat kaum etwas mit Testen zu tun, und unglaublich viel mit positiver Mundpropaganda für Produkte. Gmail wurde doch nicht zufällig zunächst auf wenige eingeweihte limitiert… 😉

  • Die Gestaltung von Tabellen mittels Stift gibt’s auch in Office 2003 schon, das ist keine so bahnbrechende Neuigkeit.

    Interessant wäre, wie die neue Oberfläche auf geübte MSO2003-Anwender wirkt. Gerade im Umfeld grösserer Unternehmen ist ja eine Änderung von altgewohnten Oberflächen keine billige Angelegenheit wegen Schulung und Produktivitätsverlust der Anwender, die sich nicht mehr so flott zurechtfinden und auf der Suche nach liebgewonnenen Arbeitsweisen in den Menüs herumstochern.

  • @Robert: In der Tat, für leichte-normale Anwender könnte die Schulungsmaßnahme etwas komplexer sein, daher wird es spannend zu beobachten sein, wie die gut die Firmen auf diese Version umsteigen werden.

    @Martin, es ist ein Unterschied sowohl von der Eigenmotivation her als auch von der Aussenwahrnehmeung, wenn jemand von sich aus schreibt, statt mit der Nase darauf gestoßen zu werden. Allerdings, was das gesamte Thema angeht, habe ich mich bisher nicht einmal persönlich dazu geäussert, was ich davon halte, sondern die Dinge von verschiedenen Seiten des Würfels zu betrachten versucht. Mag sein, dass das anders wahrgenommen wird, aber ok, ist ja kein Problem

  • […] Bläst Microsoft etwa zum Angriff auf die Open-Source Projekte oder wie muss ich das verstehen, dass sie ihr Officeprogramm jetzt kostenlos zum Download anbieten? Wie dem auch sei ich werds mir definitiv mal runterladen und ausprobieren, bisher waren ja nur Screenshots zu sehen, aber selbst was ich da erblickt habe hat mir durchaus gefallen. Schaden kanns ja nicht, oder? [via] […]

  • Robert, hierzu: „Allerdings, was das gesamte Thema angeht, habe ich mich bisher nicht einmal persönlich dazu geäussert, was ich davon halte, sondern die Dinge von verschiedenen Seiten des Würfels zu betrachten versucht.“ — ich hatte nur in Erinnerung, dass Du Dich neulich sehr kritisch dazu geäußert hattest, zu einem Handy-Test o.ä. eingeladen worden zu sein. (Leider finde ich den Link gerade nicht bei Dir.) Darauf bezog sich jedenfalls vor allem meine Kritik, denn wenn überhaupt, dann kann ich hier nur einen graduellen Unterschied erkennen.

  • das ist korrekt mit dem Handy-Test, dort hatte ich zwei Gründe angegeben, was mir an dem subversiven Mail überhaupt nicht gefiel und einen nebulösen Grund, der mit der betreffenden Agentur zusammenhängt, für deren Ziele bzw. Auftraggeber ich mein Blog nicht hergeben möchte.

    Dass Du nur einen graduellen Unterschied (eine sexy SIM-Karte im Auftrag der WoM-Agentur – einem Produkt, das mindestens so spannend ist wie meine abgestandene Cola – vs ein SW-Download mit Test aus eigenem Antrieb heraus) feststellen kannst, wo ich hingegen einen sehr großen Unterschied sehe, ist doch klar (bist ja nicht umsonst Mitglied bei der WoM-Truppe)

  • Windows Vista: Agressives Mundpropaganda-Marketing bei Microsoft

    Mit der Ankündigung, Windows Vista nun als Beta-Download öffentlich, dabei aber voraussichtlich limitiert, zum Test anzubieten, zeigt Microsoft mal wieder, wie bewusst man dort mit viralem Marketing bzw. mit Marketing mittels Mundpropaganda umgeht. S…