Sonstiges

AdWords vs AdSense

je nachdem, wo die eigenen Banner angezeigt werden, spricht man von Adwords (Banner in Google-Suche) oder AdSense (Banner auf fremden Webseiten). Die Banner sind jedoch die gleichen (gleiche Text, gleiche Link). Und die Performance-Unterschiede zwischen beiden sind erheblich. Anbei ein reales Beispiel aus einer Kampagne mit mehreren Keywords.

adwords adsense
Die Spalten:
Klicks = klar, Impr = Anzahl Bannereinblendungen, CTR= KLickrate (Klicks/Impr), durchschn. CPC = Kosten für Werbenden pro Klick des Users, Kosten = kumulative Kosten je Keyword, durschn. Pos = In Google auf der rechten Seite, Conv-Rate = Konversionsrate des Klickenden (je nachdem, welche Aktion man misst bzw wo man das Conversion-Script von Google AdWords auslöst, zB Bestellmaske innerhalb eines Shops, Newsletter-Anmeldung, etcpp)

In den ersten beiden Zeilen sieht die durschnittlichen Gesamtzahlen einmal für die Google-Suche und einmal für AdSense-Seiten. Die Kampagne besteht wie oben gesagt aus mehreren Keywords. Diese werden in den Zeilen 3-n ausgewertet.

Die erste Zeile gibt u.a. die durchschn. Klickrate auf die Banner innerhalb der Google-Suche und die zweite Zeile die Klickrate auf die AdSense-Banner an. Schon ein Unterschied, oder? In der Google -Suche klickt ca. jeder 22. User auf die Banner. In AdSense fällt die Klickrate rapide ab, nur jeder 910. User klickt auf ein Banner. Welch ein Unterschied, autsch! Klar, man weiss dummerweise nicht, auf welchen Domains die Banner eingeblendet werden, um sich ein echtes Urteil erlauben zu können. Doch die Tendenz ist angesichts de Anzahl Impressionen recht deutlich.

Gehen wir am Rande auf die Klickraten und die Konversionsraten ein (ab Zeile 3): Wie man sehen kann, schwanken die AdWords-Klickraten zwischen 4% und 21%. Die hohen Klickraten auf die AdWords-Banner kommen immer dann zustande, wenn das Banner oberhalb der Suchergebnisse angezeigt wird. Nur, die Konversionsraten pro Keyword sind teilweise noch zu niedrig und damit die Werbungskosten zu hoch. Aber dazu mehr in einem anderen Artikel.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar