Sonstiges

N24 User Generous Content-Strategie

Aus dem N24-Augenzeugen Programm: Mit dem Einsenden des Materials überträgt der Einsender N24 kostenlos sämtliche im Zusammenhang mit dem Material bei ihm entstandenen, entstehenden und/oder hierfür von ihm erworbenen oder zu erwerbenden urheber-rechtlichen Nutzungs-, Leistungsschutz- und sonstigen Rechte, insbesondere das Senderecht, das Recht zur Verfügungsstellung auf Abruf, das Bild- und Tonträgerrecht, das Audiotex- und Teletextrecht, das Datenbank(übertragungs)recht, …

Darauf muss man sich einlassen, sollte man etwas an die N24-Redation schicken, die damit das Material nach Belieben verwerten können, Du aber nicht mehr, egal was Du das per Digicam aufgenommen hast. Fairer Deal, oder?

via Olaf Nitz über Social Software


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Besonders dreist finde ich das „kostenlos“, denn N24 als Bestandteil der Sat.1/Pro7 Media AG verdient mit der Verwertung dieser Beiträge genug Geld.
    Also vor Einsendungen erst nachfragen: „Was bezahlt ihr mir denn?“

  • Naja, wenn man kein Blog oder sowas hat, dann mag das ja für einen ok sein. Aber wenn man selber publizieren kann, dann ist das natürlich ein sehr seltsames Angebot.