Sonstiges

IBM: Loyalität gegenüber Stan Rogers gefragt

Stan Rogers ist mehr oder minder jedem besseren Notes-Admin/Developer bekannt, der auch nur den Hauch einer Ahnung hat. Stan hat in unzähligen Beiträgen auf dem IBM Notes Forum (früher das Notes.net unter der Entwicklerfirma Iris) geholfen, Probleme schnell und gut zu lösen. Man kann schon sagen, dass er eine gewisse Art von Legende ist. Traurig zu hören, dass es ihm mangels Job nicht mehr gut geht. Kein Wunder, Stan lebt in den USA.

Ich hoffe doch, dass sich IBM keinen dabei abbricht, auf die Idee zu kommen, um ihn in welcher Form auch immer zu verdingen und ihm dadurch wenigstens ansatzweise das zurückgeben, was er all die Jahre für IBM, „ihren“ Produktsupport und die zahlreichen Notes-Nutzern gegeben hat. Stan war und ist ein Fan von Lotus Notes, auf denglisch würde man sagen, er ist ein „Evangelist“. Und Evangelisten gegenüber sollte man als profitierende Firma imho tunlichst Treue zeigen. Und so wie ich die Notes-Community via Foren und Blogs kennengelernt habe, müsste es mit dem Teufel zugehen, wenn sich nix finden täte.

via vowe


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • OT: Wieso „auf denglisch würde man sagen, er ist ein ‚Evangelist'“? Meines Wissens ist „Evangelist“ ein völlig zulässiges, deutsches Wort. Es bedeutet: „Verfasser eiens der vier Evangelien“. Ich habe zwar gerade keinen Duden zur Hand, aber im DWDS ist es zumindest so verzeichnet.

  • jau, Evangelist sollte es auch in der deutschen Sprache geben. Habs aber englisch ausgesprochen gedacht.. wohl daher denglisch .. lol

  • Ich glaube Stan wäre über den Umzug nicht so glücklich. Stan lebt in Canada, die USA Schelte ist sicher nicht von der Hand zu weisen, hier aber nicht zutreffend.