Sonstiges

Hm…. Italien…

ich weiss nicht, bin ja sonst mE sportlich fair, aber den Italiener gönne ich es irgendwie nicht, dass sie Weltmeister geworden sind. Fallobst, Suffköppe, riesige Mafiosi-Skandal in der Liga zu Hause und letzten Endes – was auch immer da vorgefallen ist – Zidane war nicht umsonst so ausgerastet. Diese rote Karte hat das gesamte WM-Finale kaupttgemacht. Blöder Scheiss, dass ausgerechnet so ein schmieriges Fußballland den WM Pokal in den Händen hält.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

36 Kommentare

  • Dennoch darf man sich als Profi-Fußballer nicht zu so einem Kopfstoß hinreißen lassen … Zidane ist zurecht vom Platz gestellt worden.

    Gönnen tu ich den Titel keiner der beiden Mannschaften 😉

  • da stimme ich dir sowas von zu.
    vor allem war der kleine kopfstoss von zidane nicht die welt. aber was der italiener daraus gemacht hat. whow.
    naja, nicht umsonst wohnen die italiener noch bis ins hohe alter bei „la mama“ zu hause. sind halt irgendwie schon kleine heulsusen.

  • naja, gegönnt hätte ich es der besseren mannschaft und das war frankreich.

  • Ich kenne viele Italiener und denen gönne ich die Freude.

    Ich schaue sowas immer ganz gerne im kleinen, in meinem Umfeld an, und wie gesagt, ich freu mich mit meinen Kollegen.

    (Bin aber froh JETZT nicht arbeiten zu müssen und mir deren Freude anschauen zu müssen 🙂 )

  • Also da bin ich jetzt voll deiner Meinung. Frankreich hat besser gespielt und keiner Mannschaft mag ich es so wenig gönnen wie den Italienern. Aber ich wusste beim Penaltyschiessen schlicht nicht wann ich jetzt den Daumen drücken soll.

  • Man kann dem Sieg ja gönnen wem man will, aber die rote Karte hat Zidane eindeutig zu recht bekommen. Hin oder her ob der Italiener ein wenig lange auf dem Boden gelegen hat, aber ein absichtlicher tätlicher Übergriff, und das war es nunmal, wir mit Rot bestraft.
    Der hat sich seinen Abschied auf jeden Fall selbst mächtig versaut.

  • das einzig schoene nach dem italienischen sieg: die arien.

    schade, zinedine …schade, france…

  • ja, in der Tat, Zidane ist ein intergalaktischer Depp in so einem Spiel, in seinem letzten Spiel angeblich, in einem WM-Finale, dass er das getan hat, völlig unverständnlich, egal was ihm wohl der Italiener an den Kopf geschmissen haben mag. Das wird sicherlich noch ein Riesenthema. Aber wo ein Ausraster, da ein Anlass inkl. dem merkwürdigen Drumherum (wenn der Linienrichter zuerst nix gesehen hat, warum dann später doch auf einmal???). Aber ob mit oder ohne Zidane, den ich als Fußballspieler stets mächtig geschätzt habe, hätte Italien niemals die WM gewinnen dürfen. Ich bin gespannt auf die jetzige Woche, was die Gerichte beschließen werden. Und das wird dadurch erst richtig bitter, wenn die Urteile feststehen und das mögliche Ausmaß des Skandals, dass dieses Land amtierenden WM Gewinner ist.

  • Bin zwar auch kein Fan von denen, aber deinen Beitrag find ich doch schon recht hart.
    Harte Worte, die ich nicht erwartet hätte…

  • das ist wohl so, weil ich einerseits Zidane-Fan bin (und dadurch sicher mächtig enttäuscht vom Großmeister des Fußballs), aber auch schon vor der WM mit Bekanntwerden des ganzen Ausmaßes des Skandals in der höchsten, italienischen Liga nur einem einzigen Team den WM Sieg nicht gegönnt habe, alleine aus sportlichen Gründen. Und nun ist es passiert.

  • Na ja, ich mag die Menschen in Italien, soll die ihren Titel feiern. Frankreich hat’s echt vergeigt. Glückwunsch nach Italien. 2010 hol’n ma uns das Ding eh! 😉

    Mathe:
    9 + 9 = 18, wenn’s denn sein muss 😉

  • ich habe mir die ganzen 120 minuten nur gedacht, oh mann wann geht das endlich vorbei. war ja grausamen als `90. sorry aber schrecklicher als die italiener kann man fußball nicht spielen, sei es noch so effektiv. ich war ja eh für trinidad und tobago

  • […] Als erstes wäre da sicherlich der unfassbare Kopfstoß von Zinedine Zidane zu nennen (siehe z.B. http://www.wm-blogger.de und http://www.basicthinking.de/blog), der ihm eine rote Karte und somit einen ausgesprochen unrühmlichen Abgang in seinem letzten Fußballspiel eingebracht hat. Ohne diese völlig sinnfreie Aktion hätten die Franzosen wohl ernsthaft mit Deutschland um den Titel “Weltmeister der Herzen” konkurrieren können, egal wie das Finale ausgegangen wäre. So aber wurde jedwede Titelhoffnung mit einer Kopfbewegung zunichte gemacht – und dabei hätte ich es vor allem dem dem bis dahin durchaus majestätischen “Zizou” wirklich gegönnt. […]

  • […] Robert (ok, ich erwähne ihn oft …) meinte hierzu nur: ich weiss nicht, bin ja sonst mE sportlich fair, aber den Italiener gönne ich es irgendwie nicht, dass sie Weltmeister geworden sind. Fallobst, Suffköppe, riesige Mafiosi-Skandal in der Liga zu Hause und letzten Endes – was auch immer da vorgefallen ist – Zidane war nicht umsonst so ausgerastet. Diese rote Karte hat das gesamte WM-Finale kaupttgemacht. Blöder Scheiss, dass ausgerechnet so ein schmieriges Fußballland den WM Pokal in den Händen hält. via Basic Thinking […]

  • Morgen,

    soeben sehe ich auf N 24 das Thema „Klinsman“. So wie alle herumbetteln das er doch bleiben möge, befürchte ich, das wir unbewußt wissen, das er NICHT bleiben wird. Grund wird wahrscheinlich der Umgang mit ihm vor der WM sein.
    Außerdem ist er Kalifornier und so wie die USA schon in der ersten Runde herausgeflogen sind, kann ich mir eher vorstellen das er sich regelrecht kaufen lässt.Das mit dem franz. Kopfbenutzer hatte ich heute in der Kochwerkstatt kommentiert:
    http://www.koch-werkstatt.de/2006/07/09/der-rammbock/#comments
    So jetzt gibts Frühstück.

  • Zidane ist der Größte. So einen Abgang, im Endspiel .. das wird in Erinnerung bleiben, wie die „Hand Gottes“ von M.
    Verloren hat das Spiel der Micky-Maus Trainer der Franzosen. Die Franzosen haben einfach kein Tor mehr geschossen.

  • Um ehrlich zu sein, ich gönns ja so ziemlich jeden, aber NICHT den Italienern. Die Burschen spielen einfach falsch. Alles schlecht Schauspieler der übelsten Sorte. Ich möchte nicht wissen, was die zu Zidane gesagt haben. Das war doch vorher abgesprochen. Und hätte diese ehrlose Bande Frings nicht rausgekegelt, sähe es heute ganz anders aus.

  • Gleich vorab: Die Aktion von Zidane war dumm und klar rotwürdig.
    Aber: Der Schiedsrichter gab die rote Karte, nachdem er den Linienrichter gefragt hat. Doch wenn dieser die Tätlichkeit gesehen hat, dann hätte er dies direkt danach mit der Fahne signalisieren müssen. Und genau dies hat er nicht getan. Da kommt natürlich die Vermutung auf, daß der Linienrichter von außen über die Tätlichkeit informiert wurde. Wahrscheinlich von einem Offiziellen oder dem 4. Mann. Doch dies würde bedeuten, daß aufgrund eines Live-Videobeweises entschieden wurde, den es eigentlich noch nicht gibt. Da stellt sich die Frage, ob der Schiedsrichter aufgrund dieser Beweislage die rote Karte hätte zeigen dürfen. Denn mit Zidane hätte das Spiel ganz anders ausgehen können. Das entschuldigt natürlich nicht die dumme Tätlichkeit von Zidane. Ich frag mich nur, was ihn da geritten hat. Mich würde interessieren, was der Italiener zu ihm gesagt hat. Die Italiener sind nämlich auch Weltmeister im Provozieren und sind alles andere als Engel.
    Dennoch: Gratulation zum Titel!

  • Ich staune immer wieder, welche Emotionen so was – im Grunde genommen – Unwichtiges wie Fussball freisetzen kann.

    Auch bei mir: obwohl ich 1/8 Franzose bin, und obwohl ich mit Fussball recht wenig anfangen kann, habe ich gehofft, dass Frankreich nicht Weltmeister wird. Ts, ts, ts.

    Auch hier: wie viele geschätzte Blogger und Kommentarschreiber sich von den Emotionen so treiben lassen und – entgegen der eigenen Usanz – teilweise stirnrunzeln-erzeugende Aussagen machen.

    Nichts gegen Emotionen. Etwas mehr Italianità würde uns Zentraleuropäern manchmal ganz tun. Aber nur Emotionen? Ich weiss nicht …

  • Na kommt schon Jungs, da spricht doch noch die Enttäuschung über Eure Halbfinalniederlage aus Eurer Missgunst! Sind „Freunde“ so missgünstig?! Ich mag’s den Italienern voll gönnen, sie hatten die beste Abwehr und das ausgeglichenste, kompakteste Team des Turniers (10 verschiedene Torschützen!). Und sie waren mit dem Herz dabei, die Skandale zuhause haben sie zusammengeschweisst. Was Zidane gemacht hat ist auf keine Art und Weise entschuldbar, ganz egal wie er provoziert wurde. Ein Mann mit seinem Status und seiner Erfahrung darf sich in einem solchen Spiel niemals zu einer solchen Tätlichkeit hinreissen lassen. Und wer sagt, dass Materazzi geschauspielert hat – ich möchte ja Dich sehen, wenn Du völlig überraschend einen solchen Kopfstoss kriegst… Also Jungs, feiert doch einfach mit bei der Festa, Ihr könnt doch stolz sein darauf, was Euer junges Team gezeigt hat!!

  • Tja, scheinbar wurde Zidane provoziert:

    “ Laut verschiedenen Quellen hat Marco Materazzi den aus Algerien stammenden Superstar als «Terrorist» beschimpft.“

    Nicht entschuldigbar aber Zidane ist ja Moslem oder wie man dem sagt.

  • @Wettmeister: Nicht der Linienrichter gab den entscheidenden Hinweis, sondern einer der 2 weiteren Unparteiischen…

  • @Mario: Richtig und der hat überhaupt keine Fahne, mit der er es hätte signalisieren können. Luis Medina Cantalejo, der vierte Unparteiische hat die Tätlichkeit mit eigenen Augen gesehen und den Schiedsrichter darüber informiert. Das ist sein gutes Recht und seine Pflicht als Schiedsrichter-Assistent.

    Außerdem ist die Diskussion eh müßig. Zidane hat Materazzi in einer ganz miesen Aktion angegriffen. Das verdient Rot. Aus. Und wenn er vorher als Hurensohn, Terrorist oder Vaterlandsverräter beschimpft wurde. So what? ER hat Materazzi angegriffen.

  • Tja, tja …. Deutschland ist Weltmeister! Am schönsten und erfrischensten gespielt. Von allen!

    Und Zidane?
    Nun – war der nicht mal Fußballspieler von … Frankreich?

  • Nicht dass ich als guter Gastgeber den Italienern den Sieg nicht gönnen möchte – aber einen faden Beigeschmack hat die Sache schon.
    Zugegeben, die Römer sind zäh und bissig, aber eben auch wahre unschuldige Schwalbenkönige.
    Nicht zu vergessen auch die Zuspielerei, die zur nachträgl. Sperrung von Frings geführt hat.
    Da können wir bis 2010 noch ein bischen lernen, dann klappts auch.

  • Italienische Mannschaft war in dieser Spiel auf der Höhe!

    Erste Tor von Materazzi
    war wirklich glänzend – ein sauberer Paß von Pirlo, ausgezeichnete Annahme von Materazzi und Tooooooooor!!! Es war für mich egal, wer gestrige Spiele gewinnt, aber Spiel war unbedingt fantastisch!

  • […] …schlägt das gestrige Spiel. Selten habe ich Robert Basic so erregt gesehen. Auch ich finde es mehr als traurig und musste mich heute morgen bei meiner Friseurin des Vertrauens aussprechen. Vor allem bin ich gespannt ob Zinedine Zidane sich noch einmal äußern wird zu der Sache. […]

  • Italien hat den Titel nicht verdient (meiner persönlichen Meinung nach) …

    … weil die Mannschaft gegen Australien nur wegen einer Schwalbe weiterkam (und sich kein bißchen dafür schämte).

    … weil viele Italiener offenbar der Meinung sind, Italien hätte gerade wegen des Ligaskandals den Titel verdient, um zu zeigen, daß die italienischen Fußballer in Wirklichkeit ganz tolle Burschen sind (Diese bescheuerte Argumentation hörte man ständig in Berichten aus Italien.). Es ist nicht Aufgabe der restlichen Fußballwelt, Italien von seinen Schuldgefühlen freizuwaschen.

    … weil die Frings-Affäre ein ganz übles Ding war und die italienische Mannschaft sich unsportlicherweise nicht von den Machenschaften einiger Italiener distanzierte.

    … weil die Art und Weise, wie sich das italienische Team nach „Australien“ und „Frings“ verhalten hat – den eigenen Betrug (Foulspiel/Unfairness) einfach ignorieren – irgendwie so wirkte als mache man so was halt gewohnheitsmäßig. Worauf auch die ständige Heulerei und Schinderei hinweist, ganz zu schweigen von den Ich-weiß-von-nichts-Gesichtern.

    … weil mir persönlich dieser ewige Cattenachio, diese Heulerei und diese sch… Glückstore schon seit Jahren auf den Senkenl gehen, wenn ich italienische Mannschaften international spielen sehe.

    Ansonsten wünsche ich dem Land Italien und den Italienern alles Gute.

  • Vieles hier wiederholt sich. Aber was wohl noch keine erwähnung gefunden hat: was ist mit dem Italien – Deutschland Spiel? War das auch unfair? Wie kann eine Italienische Manschaft die so schlecht ist wie Italien eine so gute Manschaft wie Deutschland schlagen? Wenn man mal erlich ist kann man wohl kaum sagen das das Glück war. Ich will garnicht behaupten das Italien jedes Spiel verdient gewonnen hat, aber eines ganz sicher, nähmlich das gegen Deutschland, meinem absoluten Favoriten. Ich kann verstehe das da viele entäuscht waren, aber es war einfach ein verdienter Sieg. Es ist ein Tor gefallen weil die Deutsche Abwehr einen Fehler gemacht hat und ein Italienischer Spieler einen Schuss abgegeben hat den kein Tormann abwehren konnte.
    Auch wenn die Italiener die einzige Manschaft in der WM mit schwalben gewesen wären, gegen Deutschland haben sie fair gespielt. Das deutsche Team hat mehr Fouls und Karten auf ihrem Konto gehabt, das sollte man eingestehen. Wer das Spiel gesehen hat muss eingestehen das der Schiri gut gefiffen hat.

    Ausserdem bei all der Disskusion vergessen wird die Abwehr des italienishe Teams. Wenn man diese unabhängig vom Rest betrachtet muss man zugeben das sie absolute Weltmeisterklasse gespielt hat. Niemand hat es geschafft diese Abwehr wirklich auszuspielen, nicht mal der deutsche Sturm dem ich es wirklich zugetraut hätte. Aber no way. Hatte selbst gedacht das ein Klose dieser Serie ein Ende macht, aber es hat nicht geklappt.

    Man hat als deutscher Fan das Recht die italienische Manschaft zu kritisieren, aber man muss wenigstens zugeben das sie Deutschland fair geschlagen haben. Beide Teams waren toll, aber Italien war halt eine Spur besser. Ich würde die Kritiken viel eher annehmen wen die kritiker wenigstens das eingestehen würden. Dann wäre der Verdacht auf Neid auch nicht ganz so groß…

    Ich bin mir ziemlich sicher das Völler damals nicht besonders net zu dem Holländer war, aber spucken geht zu weit. Ich bin mir auch sicher das der Typ den Totti angespuckt hat nicht nach der Uhrzeit gefragt hat, aber das war nicht richtig vom Totti. Und Materazzi sollte sich schämen wenn er das gesagt hat was man behauptet was er gesagt hat, aber Zidanes Aktion geht einfach zu weit. Profi sein bedeutet mit Beleidigungen auf dem Spielfeld umgehen zu können, das ist doch schon in der F Jugend so…