Sonstiges

Wie lebt es sich in Second Life?

Thomas bei seinen ersten Erfahrungen im Multiplayer Game Second Life.

Die Disco wird wohl ein Verlustgeschäft für mich bleiben, denn wie man in diesem Forenthread lesen kann, sind Clubs alles andere als rentabel. Ich sehe das aber als Lernprojekt und Gelegenheit, Erfahrung mit virtuellen Geschäften zu sammeln. 1996 haben auch die wenigsten gedacht, dass man mit einer Website einmal ernsthaft Geld verdienen könnte. Und davon ab – es macht einen Riesenspass!

Der frühe Vogel fängt den Wurm 🙂

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Wenn mir doch mal jemand erklären könnte, was an Second Life so toll sein soll. Ich fand es bisher ziemlich langweilig. Außer dass man ständig auf hunderte von Möglichkeiten aufmerksam gemacht wird, sein real erkauftes virtuelles Geld loszuwerden, bin ich auf nichts sonderlich aufregendes gestoßen.

  • @Jens, Server war vom Netz, hängt indirekt mit dem Umzug auf einen neuen Server zusammen. Ist jetzt aber bereinigt und wird aber in den nächsten Tagen nochmals für ca. 1 Tag wech sein, wenn Umzug erfolgt.

  • Ich will mir auch gerade bei Strato meinen ersten Server einrichten (natürlich habe ich keine Ahnung von so was), damit ich endlich mal richtig Gas geben und ein paar gescheite Services anleiern kann.

  • kannst ja beim Modell Linux SR3 reinschnuppern, Root-Server oder aber Business Server, wenn Du wichtige Dienste wie Sicherheit, Updates etc nicht selbst managen willst.