Sonstiges

Social Bookmarking: Mr. W(r)ong

Mr. Wong ist eine deutsche Copycat von del.icio.us. Dieser Dienst hat – soweit ich das überblicken kann – an sich alles, was del.icio.us auch anbietet. Anscheinend aber das nicht: Popular und es fehlt mir das sehr bequeme Type Ahead beim Taggen. Hm… und was fehlt noch? Um Gleichgesinnte zu finden, kann ich in der del.icio.us-Bookmark-Ansicht auf „saved by x other people“ klicken und bekomme pro User deren jeweilige Tags zum Bookmark gelistet. Schon mal ein klasse Orientierungspunkt. Wr. Wong hilft mir dabei nicht so richtig. Schad.

Aber auch sonst insgesamt halt nur eine social bookmarking Plattform ohne deutschen Erfindergeist mE. Und Max Zorno nimmt sich des Marketings an. Btw, dahinter steht die Firma construktiv GmbH, ein Web/PR/Marketing-Anbieter. Schon deswegen fehlt mir der Reiz des Underdogs bzw. der Geruch der Garage, was diese Kopie doch erheblich sympathischer machen würde.

Wer aber auf ein eingedeutschtes del.icio.us steht, sollte sich Wr. Monk anschauen.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

13 Kommentare

  • Das fehlende Type-Ahead / Auto-Complete ist das eine (fehlt mir übrigens auch in WP beim Taggen wahnsinnig, hab mich nach Monaten durchgerungen nun doch UTW als die ultimative Lösung einzusetzen).
    Ich finde es bei Mr. Wong ganz einfach langweilig, es passiert wenig/nichts. Z.B. wurde innerhalb der letzten 3/4 Stunde gerade mal 6 Links eingetragen. *Gähn*
    Da gibt’s ja auf manchen Blogs mehr Beiträge in der Zeit 😉
    Aber von dem her ist der Social-Faktor zu klein, und Mister Wong gibt es mittlerweile ja doch schon eine Weile. Daher habe ich keinen Grund, derzeit von del.icio.us zu ihm zu wechseln. Außer Performance, aber die ist m.E. bei del.icio.us auch besser geworden in letzter Zeit.

  • Mich stört an del.icio.us dass man praktisch nur englischsprachige Links findet – zumindest gelingt es mir selten, mal deutschsprachige Links zu aufzutreiben. Richtig sozial wirds aber erst mit der eigenen Sprache … Allerdings muss ich zugeben, dass es bei Wong einfach wenig Links gibt. Besser nur englische als gar keine?

  • Peter, meine Erfahrung ist, dass es auf del.icio.us einen ziemlichen Mischmasch gibt. Es gibt dort viele Links auch zu deutschsprachigen Seiten. Ist eher die Frage, wie gesucht wird. Klar ist der Großteil der User englischsprachig. Aber z.B. beim Einstellen von Links merke ich, das einige Links zu deutschsprachigen Seiten sehr viel andere Leute ebenfalls eingetragen haben. Die Grenzen sind allerdings fließend. Hmm, ich hab mal angefangen, alle deutschsprachigen Seiten mit lang:de zu taggen, aber irgendwann mal wieder aus Faulheit aufgehört. Sollte man eigentlich durchziehen. Machen scheinbar einige Leute so.

  • Ich tagge prinzipiell auf deutsch. Habe mir vorher auch gedanken darüber gemacht, mich dann für deutsch entschieden da ich meine Bookmarks ja in erster Linie für mich speichere und es für mich so einfacher ist.

    Chris

  • Hi,

    Mister Wong gibt es nun 5 Monate und es sind etwas über 150.000 Bookmarks bei uns gespeichert, ich find das für den Start gar nicht mal so schlecht.
    Wg. der Funktionen: Wenn du auf die Anzahl der User klickst, bekommst du weitere Informationen über den Link, die zugehörige Tag-Cloud und Comments der User.
    Wenn du nen bisschen bei Mister Wong bist, wirst du vielleicht die Funktion des Buddymatch ganz gut finden um networking zu betreiben: jeden Dienstag wird mit einem recht aufwändigen Algorithmus die Übereinstimmung der Tag-Clouds der User ermittelt. Den Wert des Buddymatch findest du wenn du auf einen anderen User klickst oben rechts, das ist ne ganz gute Funktion, kannst dann auch anschauen, in welchen Tags ihr eine Übereinstimmung habt und den dann als Buddy zu deinem Netzwerk hinzufügen.

    Schönen Gruß, Kai von Mister Wong

    PS: Die Wong Buttons kamen eigentlich sehr gut an, einige haben sich richtig gefreut, schau mal im Spreadshirt Blog das Video an wenn du magst. Wenn Zorn ähh Zorro ähh Zulu oder wie der heisst nicht drauf steht -> so what, kann ich mit leben, ich find sein Blog auch nicht besonders dolle 😉

  • thx für die Infos 🙂

    btw, wg. Zorno: Ich mag sein Blog und lege auch wert auf seine Meinung. Diese Meriten hat sich Wong n.n. erarbeitet. Habe ebenfalls die Post bekommen und empfand es auch als billige Werbung.

  • Hi,

    so sind die Geschmäcker halt verschieden.

    Gut, dass die Welt so bunt ist und es viele Ansichten gibt, sonst wär’s ja recht langweilig 🙂

    Schönen Gruß & a nice day, Kai

  • genau das wollte ich ja damit sagen, weil Du Zornos Blog abgewertet hast, nur weil er bisserl kritisiert hast, das war zumindest mein Eindruck 😉

  • hihi, wie in der Schule 😉

    Ok, ich sag lieber mal nüscht mehr, vielleicht lernt man sich ja irgendwann mal kenenn, dann ist das eh netter als immer über so Blog-Comments, naja, bis denn, Kai

  • Tja, Kai Tietjen, das ist der Vorteil: Robert und ich kennen uns persönlich, dadurch kann man den anderen als Mensch und Blogger ganz gut einschätzen. Dieser Kontakt kam übrigens durchs Bloggen zustande.

    In diesem Sinne lade ich Sie ganz herzlich auf einen Kaffee ein, wenn es Sie mal ins Badische verschlagen sollte. Ich bin von der Autobahn und vom Bahnhof in Baden-Baden weniger als 5 Minuten entfernt.

  • Da werf ich einfach mal ein paar freundliche Grüße aus Stuttgart in die Runde! 🙂

    (Und da ich Wahl-Schwabe bin, sind mir diese Badener/Schwaben-Sticheleien völlig fremd, bevor da jetzt jemand was in die Richtung lostritt.)