Sonstiges

Sapere Aude Blog auf eBay

noch 3 Tage, dann ist die Auktion vorbei. Das sapere aude Blog wird momentan auf eBay vertickt.

Grund des Inahbers:

bloggen ist endgültig kommerziell geworden. ich bitte das nicht falsch zu verstehen. ich halte das für einen natürlichen, selbstverständlichen prozess, wie ich an einigen anderen stellen ausgeführt habe. aber durch die permanente professionalisierung ist erfolgreiches bloggen, das kein abfallprodukt journalistischer- oder pr-tätigkeit ist, nur in sehr, sehr seltenen fällen noch möglich. denn kleinbloggersdorf ist längst zu bloghausen geworden, mit schnellstraßen und und wolkenkratzern. wenn man hier teilhaben möchte, im sinne von mitbestimmung, muß man immer lauter schreien … (und manche lassen sich deshalb gar zum pöbeln verführen) das wird zunehmend anstrengend und zeitraubend. im prinzip ist die EBAY-aktion ein letzter aufschrei, der dann ungehört verhallt

hmm.. wenn man hier teilhaben möchte, im sinne von mitbestimmung, muß man immer lauter schreien … das wird zunehmend anstrengend und zeitraubend. Wenn ich Massen erreichen will, dann mag das ja sein, doch muss man sich ernsthaft mit 2.500 Leuten im Cafe gleichzeitig unterhalten oder reichen nicht auch die Gespräche mit einigen wenigen, interessierten Lesern? Ich habe ja auch nicht 100.000 Freunde, sondern wenn es hochkommt drei, vier gute Kumpels. Das ist zumindest meine Analogie.

via Onezblog


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

  • Beobachte es schon seit Auktionsstart und bin mal gespannt wieviel Kohle da rauskommt, ob eine Firma bietet die scharf auf Hits ist, ob eine Privatperson das Blog weiterführen will oder ob jemand das geistige Eigentum des Autors so wertschätzt das er den Blog einfach nur stehen lassen will, who knows.

    Ich denke Bloggen ist mit der Zeit wirklich zunehmend ehrgeiziger geworden, jeder sucht irgendwo nach dem nächsten großen Hit den er bloggen kann, viele checken ständig ihre Besucherzahlen und wollen sich da immer mehr steigern. Ist aber irgendwo ganz normal und ja auch der natürliche Ansporn weiterzumachen 🙂

  • Traurig aber wenigstens konsequent. Bis jetzt zumindest. Seit dem Spreeblich ausgezeichnet ist, weiß man auch was man vom Grimme Preis zu halten hat.

  • hehe und ich hatte den Teil über Spreeblick in meinen Kommentar wieder rausgenommen, aber ich sehs genau so.

  • […] Das Media-Blog, das Blog des unvergleichlichen Dr. Frank Huber, freut sich, daß man seine Vortragsgliederung übernommen hat. Leider hat der Auktionspreis die 2.500,- € nicht erreicht, so daß ich wohl nie erfahren werden, was P- und S-Ebene sind. Robert Basic stellt die Begründung des Vorbesitzers, dieses Blog zu verkaufen, in Frage, und verweist darauf, daß es ihn kaum juckt, was alle seine Blogleser von ihm denken. […]

  • Also mit „Mitbestimmung“ hat das wohl weniger zu tun. Doch wohl eher mit Partizipation / Teilhabe an der Öffentlichkeit namens „Klein-Bloggersdorf“.

    „Mitbestimmung“ wäre nur dann zutreffend gewählt, wenn andere publizierten und ich bei deren Themenwahl und Aufbereitung derselben „mitbestimmen“ wollte.
    Genau das ist aber durch Web 2.0 antiquiert.