Sonstiges

OpenMM: Newslettersystem aufgebohrt

OpenEMMDie Firma Agnitas, ein bekannter Anbieter für E-Mail-Marketing Lösungen, bietet neuerdings einen interessanten OpenSource-Ableger an:

OpenEMM is a feature-rich industrial-strength enterprise software for e-mail marketing and the first Open Source application for e-mail marketing. The OpenEMM code base has been developed since 1999 and is used (as part of the commercial ASP product E-Marketing Manager) by companies like BenQ, CA, IBM, Siemens, Deutsche Telekom, Tiscali, etc. OpenEMM offers already more than 90% of the functionality of the commercial product and some features the commercial product does not offer right now (i.e. new user interface, MySQL support, etc.). The main difference is, that OpenEMM is an easy to set up single server solution, while its big brother E-Marketing Manager operates on several distributed servers as software on demand.

Aus der Pressemeldung:

Der OpenEMM läuft auf dem Betriebssystem Linux und steht in zwei Versionen zum kostenlosen Download zur Verfügung: als RPM-Paket für Red Hat Enterprise Linux und Kompatible sowie als Tarball für alle anderen Linux Distributionen. Die Software fügt sich nahtlos in die bestehende IT-Infrastruktur ein und setzt auf bewährten Open-Source-Produkten wie MySQL, Java, Tomcat und Sendmail auf.

Siehe Featurliste

via public.beta, der die geeignete Nutzergruppe beschreibt: OpenEMM richtet sich vornehmlich an kleine und mittlere Unternehmen und bietet nach Angaben von Agnitas 90 Prozent des Funktionsumfangs der zugrundeliegenden kommerziellen Version der Software.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare