Sonstiges

Grüße aus Wien

sitze hier gemütlich bei Knallgrau in Wien und habe entdeckt, dass es in Österreich sogar Internet gibt. Da konnte ich nicht umhin und wollte einfach nur mal kurz Hallo sagen! Sacher habe ich noch nicht essen können, aber das schaffe ich noch. Ja, bin zum ersten Mal in Wien! Ohne Sacher fahre ich natürlich nicht heim :)

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

17 Kommentare

  • als echter wiener muss ich natürlich sagen, dass die sachertorte extrem überbewertet ist (zumindest die originale).

    Stattdessen eine Imperialtorte oder einfach in einem anderne Kaffeehaus (z.B. Cafe Central oder Cafe Museum) eine Sachertorte bestellen- nicht die Originale, aber wahrscheinlich besser.

  • Hallo, hier in Wien 😉 .. Stimme mal taz zu .. aber vielleicht bin ich auch schon zuviel Wiener :-) Die Sachertorte auf jeden Fall am Kohlmarkt beim Demel probieren. Dort wird man übrigens auch hübsch mit „Haben schon gewählt“ begrüßt 😉

  • Gegenüber vom Sacher gibt es übrigens ein Starbucks … falls Du nen guten Kaffee trinken willst ;D

  • Die haben sogar Sacher-Zigarren, haben wir bei der WeKo letztes Jahr heraus gefunden.
    Lass es Dir gutgehen.
    Gruss
    Stefan

  • wenn es sich noch ausgeht, dann empfehle ich den besuch der picasso-ausstellung in der albertina. eine menge werke aus seiner letzten schaffensperiode. absolut sehenswert.

  • was machste denn in wien – haste dich auf dem weg zum mc donalds verfahren oder gabs an der tanke keine kippen mehr?

  • @ Rob
    sag Rob, auf was bist du denn drauf?
    jemand in wien zum starbucks auf einen cafe zu schicken, ist wie am hamburger fischmarkt eine fishmac beim McDonald zu empfehlen. Das ist US-Unfrass zum abwinken. nur für gaumenamputierte Angelsachsen.

    Sachertorte aus dem Sacher ist bloss für Touristen zum heimschicken nach Dallas. Wenn, dann zum Demel oder besser Konditorei Heiner, Oberlaa oder hundertete andere auf irgendwas. (Beim Demel sollte man sich ein bisserl ein Geld einstecken.)
    wolfgang
    (aus wien, der auch schon woanders war)

  • danke danke anke für die Tipps… ich hab mir natürlich die Sacher reingezogen, doch kA wo ich da war. Es war ein ganz nettes Cafe in irgendeinem Stadteil von Wien (kenne mich null aus dort). War sehr lecker!!!

    @Martin, schreib das noch separat

  • Also was du versuchen solltest in wien zB:

    – Cafe Landmann die „Landmannkugel“, eine Kakaokugel die echt lecker ist
    – Cafe Hawelka, einfach ein uriges Cafe
    – Die Echten Eismarillenknödel am Reumannplatz
    – 7Stern, ausgezeichnet als Beste Kneipe Östereichs, mit 7 selbstgebrauten Bieren, angefangen vom Hanfbier bis zum Chilli oder Rauchbier

  • […] btw, Wien gefällt mir prima! Schön kuschelige Stadt, richtig schön “durcheinander”. Da ich zum ersten Mal in Wien war und neugierig auf Mehr geworden bin, werde ich wohl eines Tages einen 2-3 Tagestrip unternehmen. Und mich evtl. mit einigen Bloggern vor Ort treffen, mein Magen knurrt immer noch, wenn ich an die vielen leckeren Tipps in den Kommentaren denke. Was das größte überhaupt ist? Tanken für 1.01 Euro… man kommt sich fast wie in den USA vor :) Zusatzinfos und Social Bookmarks […]