Sonstiges

MEX-Blog: das unrühmliche Ende

bekomme in einer Mail diese Info mitgeteilt: … Und nun soll auch noch m-e-x.de abgeschaltet werden… 🙁 Ich habe gesehen, dass du im August nochmal einen Artikel in den m-e-x-Blog eingestellt hast. Falls der m-e-x-Blog ĂŒber den gleichen Server wie m-e-x lĂ€uft (das weißt du wahrscheinlich besser als ich), könnte er dann (leider) auch Geschichte sein. …

Wenn ich daran denke, wieviel unzĂ€hlige Stunden die MEX-Autoren insgesamt investiert haben, könnte ich das K* bekommen. Einerseits war man bei den Wirtschaftsjunioren unfĂ€hig gewesen, eine Nachfolgelösung fĂŒr das gesamte MEX-Projekt zu finden, als es im Sommer letzten Jahres klar war, dass das alte Projektteam auseinandergeht und andererseits zeigt sich daran wunderbar, wie scheißegal die ehrenamtliche Arbeit manchmal sein kann. Die Junioren sind seit diesem Tage fĂŒr mich gestorben gewesen, nachdem sich abzeichnete, dass nix zustande kommt, außer netten Worten und Blabla. Nun ja, c’est la vie, also ab dafĂŒr und vergessen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und GrĂŒnder von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er ĂŒber 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Echt schade um die vielen schönen Artikel. Es sollte doch eigentlich möglich sein, die irgendwie weiter zu hosten???
    Aber mit der ehrenamtlichen TĂ€tigkeit ist es eben so eine Sache.
    Auch hier gilt scheinbar: „Aus den Augen, aus dem Sinn.“
    Dir hier noch einmal ein großes Dankeschön fĂŒr die viele Arbeit. Es ist auf jeden Fall beruhigend, dass Deine Artikel jetzt unter Deiner eigenen Regie laufen.

  • Blogs entstehen und Blogs vergehen. Wie im richtigen Leben.

    Aber schade ist’s trotzdem, wenn ein langer Begleiter durch die Wirren des Bloggerdaseins die Grasnarbe ĂŒber sich zuzieht.

    GrĂŒĂŸle vom Bodensee
    Jörg

  • ich verstehe jetzt genauso wenig wie vorher, was es mit diesem ominösen projekt auf sich hat(te). egal, ich war ja auch nur konsument: das mex-blog war eines der ersten (und besten), das ich gelesen habe. und eigentlich nur darĂŒber und den umstand, dass es eingeschlafen ist, bin ich hier regelmĂ€ĂŸiger leser geworden, – erleichtert, dass es weiter geht.

  • […] Ein mittlerweile alter Hut, aber das M-E-X Blog war eines der ersten deutschsprachigen Weblogs, dass mich inspiriert hatte. Ich erinnere mich noch, und das WebArchive.org mit der “Waybackmachine” oder selbst Google mit der Caching-Funktion sind unvergesslich. Wenn es jetzt einfach so direkt heißt, dass etwas entsteht, weiß man doch aus dem Inneren heraus, dass etwas vernichtet wurde. Hier entstehen die Internet-Seiten des Confixx Benutzers web2 auf host02357.perfectserver.de [Quelle: http://www.m-e-x.de/ – no link, no pagerank – just serve what you deserve!] Published by Mike Schnoor Dezember 17th, 2006 in Blogosphere. Tags: Archiv, Bloggen, Blogging, Deutsch, German, Kultur, Weblog, Zeit. […]