Sonstiges

WAZsolls = WAZschmollst?

hm.. zu Beginn fand ich ja das anonyme Plaudertaschen-Blog eines WAZ-Mitarbeiters/in ganz nett. Doch letzte Zeit höre ich nur jammer, jammer, jammer… oder es klingt so für mich. Das erinnert mich doch glatt an einen uralten Pilotenwitz, passt aber:

Pilot einer Alitalia, dem ein Blitzschlag das halbe Cockpit lahmgelegt hat: „Bei uns ist fast alles ausgefallen. Nichts geht mehr. Selbst unser Höhenmesser zeigt nichts mehr an …“
Nach fünf Minuten Lamentierens meldet sich der Pilot einer anderen Maschine: „Halt’s Maul und stirb wie ein Mann!“

*britischer Humor hat was*


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • […] Aber WAZsolls wurde Opfer des eigenen Erfolgs: unterschiedliche Medien informierten uns höhnisch und schadenfroh über die Existenz WAZsolls’, so dass sich WAZsolls immer mehr gedrängt fühlte, Sensationen auszugraben. Robert Basic hingegen schlussfolgerte lediglich nüchtern, WAZsolls verkomme immer mehr zu einem “WAJammer”. […]

  • „€œHalt“€™s Maul und stirb wie ein Mann!“€?

    Ok, ich werde es mir überlegen, vielleicht mit einem Porsche gegen die Wand?

  • Mir ist diese Wertung zu negativ.
    Mich stimmt der WazSolls Blog deutlich optimistischer als z.B. der „Elektrische Reporter“ vom Marinierten Sixtinus.
    Zumindest setzt der gute Mann das Medium ohne großen Filter ein. Und dafür ist Blogging nun eben einmal erfunden worden. Und nicht für „ich-mach-meine-eigene-Zeitung-und-eigentlich-bin-ich-ein-Spin-Doctor“ Persönlichkeiten.