Sonstiges

Firefox 2.0: Tabreiter nerven

Free Image Hosting at allyoucanupload.com
ist das bei Euch auch so mittlerweile? Wo ich vorher zig Tabreiter (Websites) öffnen konnte, rutschen mir bereits nach der ca. 10. geöffneten Lasche alle weiteren „nach rechts raus“, so dass ich diese nur noch mittels Dropdown-Menue (der neu und an sich auch nützlich ist) oder Button (Pfeil nach rechts) erreichen kann. In der 1.5er Version konnte ich locker über 20/30 Tabs öffnen und es ging nix in den rechten, unsichtbaren Bereich (Bug: man konnte diese Laschen nicht mehr erreichen, da dieser Fall nicht vorgesehen war scheinbar).

Und, was mir neuerdings in der 2er Version gegenüber der 1.5er fehlt: Der Close-Button ist jetzt wie beim IE7 direkt auf dem Tab platziert (sehr gut geklaut!), doch es fehlt dafür der rechte Close-Button wie bei FF 1.5. Damit kann man die Tabs nicht mehr so schnell schließen. Ätz…

Free Image Hosting at allyoucanupload.comBeim IE7 ist das zwar auch so mit mehr als 10 geöffneten Tabs, doch irgendwie geht das leichter von der Hand, Tabs außerhalb des Viewports aufzurufen, zumal links neben den Tabreitern der Expose-Button vorhanden ist, der alle Tabs parallel in einem Screen öffnet. Dazu braucht man beim FF ein eigenes Plugin.

Update:
Siehe die zahlreichen Tipps in den Kommentaren, da sollte für jeden was dabei sein 😉


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

26 Kommentare

  • Hallo Robert,

    dieses Phänomen liess sich in den frühen Versionen des FF 1.5 auch beobachten, scheinbar wurde da Code verwendet aus einer frühen Version des FF.

    Grüße,

    Andreas

  • nur dass es wie gesagt nicht ab 10, sondern erst ab 20-30 Laschen auftrat. Und was in der 1.5er wirklich schlimm war, dass man an diese Tabs nicht mehr herankam 🙂

  • Ich versteh auch nicht was das mit dem Close Button sollte. Schließlich kann man die Tabs ganz einfach mit der mittleren Maustaste schließen, wenn man direkt ein bestimmtes weghaben will.

  • Tipp: Mit der Tastatur kann man immer noch sehr schnell (sogar noch schneller) Tabs ändern 😉
    Strg+W schließt den aktuellen Tab, über Strg+T ist schnell wieder eins geöffnet. Im Gegensatz zum IE 7 kann man im FF2 auch sofort mit dem Schreiben der URL beginnen und muss nicht erst noch einige Sekunden warten.

    Wobei ich dir zustimmen muss: Ein Close-Button für alle Tabs war definitiv besser.

  • Auf den Close-Button pro Tab kann man meiner Meinung nach auch deshalb gut verzichten, weil das Schließen auch per Klick auf den mittleren Mousebutton (bzw. das Scrollrad) erledigt werden kann…

  • Ist das bei Euch auch so mittlerweile? Ja, leider!

    Auch übel ist der Klick-Bug: Beim ersten Klick auf einen Link scrollt FF an den Seitenanfang. Erst beim zweiten Klick gelangt man zum Linkziel, sprich man klickt, scrollt automatisch an den Seitenanfang, danach manuell wieder runter, klickt nochmals…

    Mit einem neuen Profil lässt sich dieser Bug anscheinend beheben, aber damit gingen leider auch alle Einstellungen flöten… 🙁

  • Naja dafür das er nur noch weniger tabs anzeigt kann man innerhalb der tableiste scrollen was ich sehr bequem finde

  • Den Tab-Close-Button bekommt man in about:config durch Setzen des Wertes für browser.tabs.closeButtons auf ‚3‘ sofort wieder an die gewünschte Stelle. Den Close-Button pro Tab finde ich überflüssig, lassen sich Tabs doch einfach durch Mittelklick schließen.

    Viel mehr vermisse ich, dass der FF2.0 nicht mehr ganz zugeht, wenn der letzte Tab geschlossen wird, sondern dass ich dann explizit auch noch das Fenster schließen muss :-/ Kennt jemand hierfür Abhilfe???

    Danke,
    thSo

  • Ich verwende das PlugIn „Tab Mix plus“. damit lässt sich so manches einstellen. U.a. auch wie schmal bzw wie breit die reiter sein dürfen, wieviele Zeilen es geben darf, bzw ob es ein dropdown gibt oder nicht.
    http://www.erweiterungen.de/detail/Tab_Mix_Plus/
    Auf der Website steht zwar nicht kompatibel mit Firefox 2.0, aber übers automatische Update bekommt man es trotzdem zum laufen.

    Da gibt es aber auch noch das hier
    http://www.erweiterungen.de/detail/superT/
    habe ich aber nicht getestet.

  • mit about:config und dann
    browser.tabs.tabMinWidth kann man die Mindestweite von 100 auf z.B. 60 setzen und man kann die Tabs immer noch gut sehen/unterscheiden und muss nicht so schnell scrollen

  • der close button wurde bestimmt nicht geklaut. wenn, dann hat eher ie bei ff geklaut, wie bei allen anderen features auch. der close button auf den tabs kommt von einer extension, die es schon lange geibt, und wurde wohl wegen der beliebtheit ins standard programm genommen.
    microsoft hat die firefox entwickler zu sich eingeladen, um anregungen zu bekommen, zu sagen, ff würde bei ie klauen, ist doch absurd.

  • offiziell hatte es IE vor FF built in, das ist auf jeden Fall wahr, alles andere ist eine Intepretation, meine eine ist, dass sich FF dazu auch endlich durchgerungen hat, nachdem es IE einbaut hatte

  • hmm nun hab ich schon mehrfach von dieser Diskussion gelesen und kann’s irgendwie gar nicht verstehen. Die Standard-Tabfunktionen von FF 1.5 + 2 sind zwar ganz nett, aber ohne Tabmix Plus würd‘ ich schon lange nicht mehr klar kommen 😉 Damit funktioniert auch im FF2 alles zufriedenstellend wie bisher.

    Die Close-Buttons hab‘ ich übrigens sowohl direkt an den Tabs sowie einen auch ganz rechts neben den Tabs – wobei ich letzteren so gut wie nie benutze.

  • >offiziell hatte es IE vor FF built in, das ist auf jeden Fall wahr

    Na dann bleiben wir bei der vollständigen Wahrheit. Opera hatte den zuerst und das weit vor dem IE.
    Aber, was ist ein IE? 😉

  • Hallo zusammen

    Als grundsätzlich vorsichtiger Mensch habe ich noch nocht auf FF 2 upgedated.

    Wie sind eure Erfahrungen? Lohnt sich das Upgrade?

  • Man kann auch einfach mit der Maus die ganze Tableiste scrollen: einfach mit der Maus in die Tableiste gehen und am Rad drehen.
    Das finde ich mittlerweile deutlich praktischer als beim 1.5, da wurden die Tabs *zu* klein so dass man zwar mehr Tabs sah, aber nicht mehr, um welche es sich handelt.

  • Auch übel ist der Klick-Bug: Beim ersten Klick auf einen Link scrollt FF an den Seitenanfang. Erst beim zweiten Klick gelangt man zum Linkziel, sprich man klickt, scrollt automatisch an den Seitenanfang, danach manuell wieder runter, klickt nochmals…

    Mit einem neuen Profil lässt sich dieser Bug anscheinend beheben, aber damit gingen leider auch alle Einstellungen flöten… 🙁

    Lässt sich nicht durch einen Profilwechsel beheben.
    Unter Einstellungen->Erweitert->Allgemein den Haken vor „Markieren von Text mit der Tastatur zulassen“ wegmachen und schon ist der Bug weg.

  • Ich habe seit einigen Tagen ebenfalls die neue Firefox-Version und der rutschende Tabreiter ist tatsächlich gewöhnungsbedürftig. Auch fand ich das schnelle Schließen der Tabs (früher nur ein X-Button rechts) wesentlich einfacher.

    Aber sonst ist Firefox natürlich ein klasse Teil.