Sonstiges

VOX-Manager im Interview

interessantes Interview bei Techcrunch mit Andrew Anker (Executive VP of Corporate Development at SixApart.. wow:) über VOX, Six-Aparts neuestes Baby, eine Art Mischung aus Blogging und Social Networking. U.a. heißt es dort:

Marshall:
Some people have wondered whether Vox is Just Another Social Network – how close to saturated is the social networking market?

Andrew:
We don’t think it’s anywhere near close to saturated, which I think is mostly evidenced by the fact that all of the current services are growing quite nicely. We’re far away from the zero sum market share stage of social media where one company’s new customer is someone else’s loss…

und

Marshall:
What evidence is there of strong demand for privacy-centric tools for personal expression?

Andrew:
The easiest example we have is our own Live Journal, which has 11 million registered users, but Flickr’s amazing growth in what was already a crowded photo sharing space has also done a great job of proving the need for privacy tools. And to be specific, we believe that more important than privacy itself is control… giving users the ability to decide who can see what. The fact is, the majority of posts and photos on Vox (like on Live Journal) are not private. But our customers need to know that they can make something private if appropriate. Create first, decide who can see if after…

Es wird klar daraus, wo sich Six Apart platzieren möchte: lauter kleine Social Networks für Family & Friends, die sich online austauschen möchten, Bilder zeigen, etcpp…ohne dass Dritte da reinlabern noch mitschwätzen können. Halte ich für einen sehr spannenden Markt, da Blogs imho die Revolution des kleinen DAUs sind, der bis dato nicht wusste, wie er sich eine eigene Präsenz im Netz aufbauen kann und die Errungenschaften der Social Networking Elemente einen Lösungsweg aufzeigen, wie man mittels IT menschliche Beziehungen im Netz abbilden kann. Die Provider in D pennen allesamt. Winterschlaf.. hrhrrrrrkkk…

Weiteres über VOX: SixApart bringt VOX raus


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Hi Robert,
    meinst Du mit den Providern, die ISPs die den End-Kunden keine entsprechende technischen Möglichkeit anbieten oder eher die Social Networkung ASPs?
    Ich beobachte gerade bei einigen ISPs, dass Sie z.B. WP oder Serendipity in Hostingprodukte integrieren. Selbst eher im unteren Preissegment agierende Anbieter wie 1blu bieten per Click installierbares Joomla, Typo3 und WP.

    Aber was soll’s. Deine Grundkritik stimmt ja trotzdem. 😉

    Gruss, Alex

  • ich denke, dass Unternehmen wie 1&1 durchaus visionäre Unternehmen im Hause haben, die erkennen sollten, dass das Werkzeug alleine nicht reicht, sondern der Bedarf geweckt oder aber aufgezeigt werden sollte.

  • Ok, so gesehen hast Du natürlich recht. Jemandem ein Tool nur vor die Füße zu werfen reicht dann wohl nicht.